Europäische IBV soll 2021 um +7% wachsen

„Aktuell ist die Nachfrage nach Bildverarbeitungskomponenten und -systemen sehr hoch. Leider kommen die Unternehmen aufgrund des Chipmangels mit der Produktion nicht nach und müssen deshalb einige Abstriche in ihren aktuellen Produktionsplänen machen“, sagt Mark Williamson, Vorsitzender des Vorstands der VDMA Fachabteilung Machine Vision, anlässlich der Eröffnung der Vision 2021.

Dennoch geht der Verband aktuell von +7% Umsatzwachstum für die europäische Bildverarbeitungsindustrie im laufenden Jahr aus. Für 2022 rechnet der Verband ebenfalls mit einem Wachstum von +7%. 2020 sank der Umsatz Corona-bedingt um 4% zum Vorjahr. 52% des Umsatzes wurde 2020 in Europa erzielt (-6 % zum Vorjahr). Die Exporte nach Asien stiegen um +3%. Der Umsatz in China wuchs um +10%. Die Ausfuhren nach Amerika stiegen um +5%.

Bild: VDMA e.V.
Thematik: News
| News
VDMA e.V.
https://www.vdma.org/viewer/-/v2article/render/33351481

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige