Die Bildverarbeitungsbranche trifft sich auf der Vision 2021

Nach drei Jahren trifft sich vom 5. bis 7. Oktober das Who-is-Who der Bildverarbeitungsbranche auf der Vision in Stuttgart. Allerdings wird dieses Jahr einiges anders sein als sonst.

 Über 280 Aussteller stellen dieses Jahr vom 5. bis 7. Oktober auf der Vision in Stuttgart ihre verarbeitungsneuheiten vor. (Bild: Messe Stuttgart)

Über 280 Aussteller stellen dieses Jahr vom 5. bis 7. Oktober auf der Vision in Stuttgart ihre Verarbeitungsneuheiten vor. (Bild: Messe Stuttgart)

„Wir tun alles, damit 2021 ein erfolgreiches Vision Jahr wird!“, verspricht Florian Niethammer, Projektleiter bei der Messe Stuttgart. Der Rückhalt und die Vorfreude in der Branche sind ungebrochen: „Wir spüren trotz dynamischer Pandemielage und realistischer Erwartungshaltung bei allen Beteiligten eine enorme Vorfreude und den großen Wunsch, dass die Bildverarbeitungsbranche und ihre Kundschaft endlich wieder persönlich in Stuttgart aufeinander treffen können“. Über 280 Aussteller werden dieses Jahr auf der Messe mit einem Stand vertreten sein. Die Messe Stuttgart berichtet, dass rund jedes zweite ausstellende Unternehmen aus dem Ausland nach Stuttgart anreist. Daher ist Martin Grzymek, Vertriebsleiter Europa bei Teledyne, davon überzeugt, dass „die Besucher der Messe sich einen sehr guten Überblick über aktuelle und zukünftige Produkte, Technologien und Trends verschaffen können“. Die Messe Stuttgart geht allerdings davon aus, dass die Fachmesse in diesem Jahr – bedingt durch noch bestehende Reisebeschränkungen und Quarantäne-Regelungen – deutlich stärkeren europäischen Charakter aufweisen wird als in der Vergangenheit.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Tedo Verlag GmbH
www.tedo-verlag.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige