Deep-Learning-Anwendungen intelligent labeln und trainieren

Smartes Labeln

Deep-Learning-Anwendungen intelligent labeln und trainieren

MVTec Software bringt ein Tool auf den Markt, mit dem sich einfach und schnell Bilddaten für Deep-Learning-Anwendungen labeln und zukünftig auch neuronale Netze trainieren lassen.

Das neue Deep Learning Tool von MVTec vereinfacht das Training von neuronalen Netzen. Noch für dieses Jahr sind bis zu drei weitere Releases angedacht. (Bild: MVTec Software GmbH)

Das neue Deep Learning Tool von MVTec vereinfacht das Training von neuronalen Netzen. Noch für dieses Jahr sind bis zu drei weitere Releases angedacht. (Bild: MVTec Software GmbH)

Vortrainierte, neuronale Netze ermöglichen es, dass für das Training von Objektmerkmalen nur mehr wenige Hundert Beispielbilder benötigt werden. Anwender können dadurch den Trainingsprozess zwar deutlich vereinfachen, trotzdem müssen für das Training der Objektdetektion Bilder gelabelt werden, das heißt es müssen in jedes einzelne Bild Rechtecke eingezeichnet werden. Mit diesen werden die zu erkennenden Gegenstände im Bild umrahmt und mit einem Label ihre jeweilige Klassen zugeordnet. Ziel ist es, in der späteren Anwendung Gegenstände der jeweils selben Klasse präzise lokalisieren zu können. Die für diesen Vorgang notwendigen Werkzeuge mussten sich Anwender bisher selbst beschaffen oder entwickeln. Für einfachere Prozesse sorgt nun das neue Deep Learning Tool von MVTec: Eine erste Version des Tools bietet bereits hilfreiche Funktionen für das Labeln mittels umschreibender Rechtecke für die deep-learning-basierte Objektdetektion. Komfortabel lassen sich Rechtecke einzeichnen und anpassen sowie Labels vergeben und verwalten und damit die Bilddaten für das anschließende Training vorbereiten. Das Tool ist ein umfangreiches Werkzeug zur Verwaltung der Trainingsdaten für Deep-Learning-Anwendungen. Es speichert die eingespeisten Daten in einem speziellen Format ab. Damit können diese nahtlos in Halcon geladen werden, wo sie zum Training des Deep-Learning-Netzes verwendet werden. Die vorliegende Version ist nur der erste Schritt in einem langfristig angelegten, agilen und iterativen Software-Entwicklungsprozess: Geplant ist die regelmäßige Veröffentlichung weiterer Versionen, mit denen das Deep-Learning-Tool mit neuen Funktionen angereichert und kontinuierlich optimiert wird. Noch für dieses Jahr sind bis zu drei weitere Releases angedacht. Ziel ist es, das Tool als neue Software-Lösung neben Halcon und Merlic zu etablieren. Es soll als zentraler Dreh- und Angelpunkt für das Labeln und die Verwaltung der Trainingsbilddaten sowie für das vereinfachte Training von neuronalen Netzen dienen. Das Werkzeug soll in Zukunft alle Funktionen bieten, um entsprechende Netze komplett zu erstellen.

Thematik: Allgemein
MVTec Software GmbH
www.mvtec.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Vorfreude auf Control 2022

Vorfreude auf Control 2022

Vom 03. bis 06. Mai 2022 wird die 34. Control – Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung – in Stuttgart stattfinden.

EMVA Webinar mit Continental Teves

EMVA Webinar mit Continental Teves

Das nächste EMVA Spotlight Webinar findet am Donnerstag, den 9. Dezember, ab 16:00 Uhr (CET) statt. Nuria Garrido López (Continental Teves AG) wird über ‚Änderungen und Lösungen für die optische End-of-Line-Inspektion in der Automobilindustrie‘ sprechen.

EMVA Young Professional Award 2022

EMVA Young Professional Award 2022

Der EMVA Young Professional Award wird auf der 20. EMVA Business Conference 2022 vergeben, die vom 12. bis 14. Mai in Brüssel, Belgien, stattfindet.

Video: EMVA Vision Pitches – Robot Vision

Video: EMVA Vision Pitches – Robot Vision

Teil der inVISION Days 2021 Konferenz waren die EMVA Vision Pitches, bei der sich interessante Unternehmen aus der Bildverarbeitung mit einem kurzen zehn-Minuten-Pitch vorgestellt haben.

Neues Beiratsmitglied für TriEye

Neues Beiratsmitglied für TriEye

Das israelische Startup-Unternehmen TriEye hat Hans Rijns (Bild), eine Führungskraft aus der Halbleiterbranche mit über 25 Jahren internationaler Erfahrung in den Bereichen F&E-Management, Innovation und Geschäftsstrategie, in seinen Beirat aufgenommen.

Vision-Branche auf starkem Kurs

Vision-Branche auf starkem Kurs

Mehr als 1,5 Jahre nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie befindet sich der Industrial Technology Index nach einer Stabilisierung auf einem anhaltend hohen Niveau.

Lattice übernimmt Miramterix

Lattice übernimmt Miramterix

Lattice Semiconductor hat Mirametrix, Inc. übernommen, ein Softwareunternehmen, das sich auf fortschrittliche KI-Lösungen für Computer-Vision-Anwendungen spezialisiert hat.

Bild: Alteia
Bild: Alteia
15 Millionen Euro Finanzierung für Alteia

15 Millionen Euro Finanzierung für Alteia

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und das in Toulouse ansässige Startup Alteia, das sich auf die Entwicklung von Software für künstliche Intelligenz spezialisiert hat, haben die Unterzeichnung einer Finanzierungsvereinbarung über 15Mio.€ bekannt gegeben.

Micro-Epsilon erweitert Vertriebsteam

Micro-Epsilon erweitert Vertriebsteam

Micro-Epsilon hat sein Vertriebsteam verstärkt. Seit Oktober unterstützen Marcus Gluth (Bild) in den Bereichen Weg- und Abstandssensoren, berührungslose IR-Temperatursensoren sowie Farbsensoren und Jens Höppner im Bereich 3D-Sensoren und Laser-Scanner den Außendienst des Unternehmens.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige