5G-Anwendungen für Bildverarbeitung und Messtechnik

5G-Anwendungen für Bildverarbeitung und Messtechnik

Die Mobilfunktechnologie 5G bietet hohe Übertragungsraten und geringe Latenzen. Dies ermöglicht eine schnellere Verarbeitung von Daten und damit auch ein schnelleres Eingreifen in den laufenden Produktionsprozess bei gleichzeitiger Gewährleistung der Mobilität.

 Das Fraunhofer IPT erforscht in diversen Projekten Anwendungsszenarien der 5G Mobilfunktechnologie, auch in den Bereichen Verarbeitung und Messtechnik. (Bild: ©Sergey Nivens/stock.adobe.com)

Das Fraunhofer IPT erforscht in diversen Projekten Anwendungsszenarien der 5G Mobilfunktechnologie, auch in den Bereichen Verarbeitung und Messtechnik. (Bild: ©Sergey Nivens/stock.adobe.com)

Bereits heute nutzen viele Unternehmen Bildverarbeitungssysteme, die vernetzt in den kompletten Fertigungsprozess eingebunden sind, um frühzeitig Qualitätsmerkmale zu überprüfen. Integrierte Messsysteme, die Maschinendaten prozessnah aufnehmen und an Steuereinheiten weiterleiten, können frühzeitig Maschinenabweichungen erkennen, den Überblick über die gesamte Prozesskette sicherstellen und ineffektive Fertigungen optimieren. Mit 5G könnten zukünftig Systeme effektiver genutzt werden und einen neuen Standard in der Produktion bilden.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Thematik:
Fraunhofer Entwicklingszentrum EZRT
https://www.iis.fraunhofer.de/de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige