Framos unterstützt EU-Forschungsprojekte

Framos unterstützt EU-Forschungsprojekte

In drei EU-Projekten entwickelt Framos derzeit komplexe Imaging Systeme. Das Man Made Projekt hat die arbeiterfreundliche Gestaltung des Fertigungsarbeitsplatzes der Zukunft zum Ziel. Hierfür entwickelt das Münchener Unternehmen einen sogenannten Anthropometrie-Scanner für Körpermaße, dessen Daten-Output eine Anpassung des Arbeitsplatzes an die individuellen körperlichen Gegebenheiten der Fertigungsarbeiter ermöglicht. Mit einem Stereo-Kamerasystem werden dazu 22 Körperabmessungen weitgehend automatisch extrahiert. Die Idee hinter White’R ist die Entwicklung einer integrierten modularen Produktionslösung für die Herstellung optoelektronischer Komponenten. Framos analysiert dort im Unterprojekt ‚Smart Sensing System‘, in dem eine kamerabasierte Produktionssteuerung konzipiert wird, die benötige Messpräzision und überprüft via InGaAs-Technologie im Dunkelraum Photovoltaik-Zellen auf Beschädigungen und Funktionsfähigkeit. Im Borealis Projekt forscht die Firma für die additive und subtraktive Fertigung der nächsten Generation von komplexen 3D-Metallteilen. Eine Software-Plattform ermöglicht mit einem Wärmebild- und 3D-Kamerasystem das konstante Fertigungsmonitoring.

www.framos.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Edmund Optics GmbH
Bild: Edmund Optics GmbH
Webinar: Optics & Lenses

Webinar: Optics & Lenses

Am 21. September um 14 Uhr (MEZ) findet das inVISION TechTalks Webinar ‚Optics & Lenses‘ statt. Kowa Optimed, Edmund Optics und Vision & Control präsentieren in drei 20-minütigen Vorträgen interessante Neuigkeiten über Objektive, Optik und worauf man beim Umgang damit achten muss.