Intelligente Linux-Platinenkameras

Intelligente Linux-Platinenkameras

Basis der intelligenten Kameras der VC-F-Serie ist ein Quad-Core-Prozessor von Freescale, der eine Rechenleistung von 4x1GHz bietet. Die Systeme, bei denen auch der Grafikprozessor frei programmiert werden kann, arbeiten mit dem Betriebssystem VC Linux. Die intelligenten Kameras sind wahlweise mit einem oder zwei abgesetzten, über ein 30 oder 80mm langes Kabel angeschlossenen 1/1,8″-CMOS-Sensoren ausgestattet – die Dual-Variante eignet sich auch für Stereokamera-Applikationen. Die Sensoren bieten je nach Modell eine Auflösung von 1.280×1.024 (WVGA) bzw. 1.600×1.200 Pixeln. Zur Einbindung in Automatisierungsumgebungen dient eine 1GBit-Ethernet-Schnittstelle. Ein Novum sind die beiden USB-Schnittstellen und der HDMI-Ausgang. Verfügbar sind die Kameras ab dem ersten Quartal 2015.

www.vision-components.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Edmund Optics GmbH
Bild: Edmund Optics GmbH
Webinar: Optics & Lenses

Webinar: Optics & Lenses

Am 21. September um 14 Uhr (MEZ) findet das inVISION TechTalks Webinar ‚Optics & Lenses‘ statt. Kowa Optimed, Edmund Optics und Vision & Control präsentieren in drei 20-minütigen Vorträgen interessante Neuigkeiten über Objektive, Optik und worauf man beim Umgang damit achten muss.