Lichtstarke und hochauflösende Objektive für Zeilenkameras

Verzeichnungsfrei

Lichtstarke und hochauflösende Objektive für Zeilenkameras

Das neue hochauflösende Objektiv von Qioptiq für Zeilenkameras eignet sich dank seiner hohen Lichtstärke für hohe Scangeschwindigkeiten. Ein abgestimmtes Prismenmodul gewährleistet eine koaxiale Beleuchtung für kontrastreiche Aufnahmen ohne Verzeichnung.

Bild 1 | Das Objektiv inspec.x HR 2.4/128 3.33x mit Prismenmodul für eine koaxiale Beleuchtung gewährleistet höchste Abbildungsqualität für 16k/5µm- und 16k/3,5µm-Zeilensensoren. (Bild: Qioptiq Photonics GmbH & Co. KG)


Das neue Objektiv inspec.x HR 2.4/128 3.33x beruht auf einer sogenannten Schmelzrechnung, d.h. jedes einzelne verbaute Glas wird ausgemessen und das Optikdesign dann an die spezifischen Glasschmelzen angepasst. Dies ist nötig, da die Toleranzen der Glaskataloglagen zu groß sind. Zudem ist die Positionierung der Linsen äußerst präzise auf Kippung, Zentrierung und Lage abzustimmen. Hierfür wurde eine eigene Montagetechnik entwickelt, die die Toleranzen der üblichen Passspielmontage bei Weitem übertrifft. Qioptiq bietet zu dem Objektiv ebenfalls das passende Prismenmodul für eine optimale koaxiale Auflichtbeleuchtung sowie Tubussysteme für die Fokussierung für Industriekameras mit M72-, M90- und M95-Gewinde. Die Gesamtbaulänge von Objektiv und Prismenmodul konnte auf 177,1mm begrenzt werden. Die optische Performance des Objektivs übertrifft die der Objektivserie inspec.x L. Das HR-Objektiv liefert hochaufgelöste, scharfe Bilder, die durch ihren hohen Kontrast über das gesamte Bildfeld für die elektronische Weiterverarbeitung hervorragend geeignet sind. Zu den Einsatzbereichen gehört die Qualitätskontrolle in der Fertigung von Wafern, Flachbildschirmen, OLEDs, Leiterplatten und Glas. Mit seiner großen Apertur ist das neue Objektiv dafür optimal geeignet. Optimiert ist das Objektiv mit 128mm Brennweite auf einen Abbildungsmaßstab von 3,33-fach, um die Nachfolge des inspec.x L 4/105 3.5x anzutreten. Der relativ große Arbeitsabstand von 60mm schafft Flexibilität bei der Integration in verschiedene Anlagen und Anwendungen.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Thematik: Allgemein
Qioptiq Photonics GmbH & Co. KG
www.qioptiq.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige