Covid-19 Auswirkungen auf die Bildverarbeitungsindustrie

Covid-19 Auswirkungen auf die Bildverarbeitungsindustrie

Im April und Juni 2020 führte die EMVA eine Umfrage zu den Auswirkungen der Covid-19-Krise auf die Bildverarbeitungsindustrie durch. Ein standardisierter Fragebogen wurde per E-Mail an die EMVA-Mitgliedsunternehmen sowie an verschiedene Branchenteilnehmer versandt. Die Ergebnisse wurden durch Telefoninterviews mit Führungskräften ergänzt.

Bild: EMVA


Zum Zeitpunkt der Beantwortung der Fragen hatte die Covid-19-Pandemie noch nicht alle Teile der Welt gleichermaßen erreicht. Die Bildverarbeitungsbranche sorgte sich allerdings bereits um die zukünftige wirtschaftliche Entwicklung. Auf die Frage, welche gesamtwirtschaftliche Entwicklung die Corona-Situation nehmen wird, erwarteten fast 44% der Teilnehmer eine U-Kurve mit einem starken wirtschaftlichen Rückgang, einer anhaltenden Rezessionsphase und einer erst am Ende einsetzenden starken Erholung. 24% glaubten an eine W-Rezession mit einem doppelten Einbruch, zunächst begünstigt durch Aufholinvestitionen nach dem Lockdown, jedoch gefolgt von einer wirtschaftlichen Verlangsamung aufgrund fehlender Auftragseingänge während der Lockdown-Periode sowie der Sorge um eine zweite Infektionswelle. 17% erwarteten einen starken Rückgang ohne Anzeichen einer schnellen Erholung (L-Kurve) und lediglich 15% glaubten an eine schnelle Erholung nach der Rezession (V-Kurve). Auch der EMVA Quarterly Machine Vision Sales Report, kommt zu dieser Einschätzung. Dessen vierteljährliche Abfrage ergab, dass die Bildverarbeitungsindustrie bereits vor Covid-19 im 4. Quartal 2019 und im 1. Quartal 2020 schrumpfte. Im 2. Halbjahr 2020 rechnen die befragten Unternehmen mit deutlich stärkeren wirtschaftlichen Auswirkungen der globalen Pandemie. Die Teilnehmer der jüngsten Corona-Umfrage teilten diese Meinung. Allerdings wurde aus Sicht der Komponentenhersteller und Distributoren auch festgestellt, dass direkt nach dem Höhepunkt der Pandemie im April viele Kunden aus Furcht vor Lager- bzw. Lieferengpässen deutlich mehr als die benötige Menge bestellten.

 

Bild: EMVA

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

EMVA European Machine Vision Association
www.emva.org

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige