Reportage: Überblick 10GigE-Vision-Kameras und Hersteller

Reportage: Überblick 10GigE-Vision-Kameras und Hersteller

Das High Speed Interface 10GigE ermöglicht extrem schnelle Datenübertragungsraten. inVISION hat recherchiert, von welchen Anbietern es bereits 10GigE-Kameras gibt.

(rechts unten) (Bild: TeDo Verlag GmbH)

(Bild: GPixel Inc.)

Eine Online-Umfrage der inVISION aus diesem Sommer ergab, dass 52 Prozent der Antworten 10GigE als das High Speed Interface der Zukunft sehen, während 21 Prozent auf CoaxPress, 14 Prozent auf USB4 und 12 Prozent auf Camera Link HS setzen. Die Vorteile von 10GigE sind vielfältig: große Kabellängen, der Aufbau auf bereits vorhandenen GigE-Vision-Strukturen und keine Notwendigkeit für einen Framegrabber. Aktuell sind die ersten 50GigE- bzw. 100GigE-Kameras angekündigt.

(rechts oben) (Bild: Teledyne Dalsa)

Die Genie Nano 5GigE von Teledyne Dalsa hat dank TurboDrive-Technologie eine Bandbreite, die nahe bei 10GigE liegt. (Bild: Teledyne Dalsa)

Zahlreiche 10GigE-Kameras

Die Atlas 10 von Lucid Vision (www.thinklucid.com) hat 24,5MP, den Sony Pregius S IMX530 und erreicht bei voller Auflösung 51fps. Demnächst veröffentlicht die Firma zwei weitere Versionen, die den 20,4MP IMX531 mit 61fps sowie den 16,2MP IMX532 CMOS Sensor mit 77fps enthalten. Die HR342XGE von SVS Vistek (www.svs-vistek.com) erreicht mit dem IMX342 von Sony bei 31,4MP eine Bildrate von 35,4fps. Weitere Modelle verwenden den IMX387 (16,8MP, 56,4fps), IMX455 (61MP, 17,9fps) sowie Gmax4651 (51MP, 10fps). Die MV-CH250-20TC von Hikrobot (www.hikrobotic.com) verwendet den 25MP GS CMOS Python 25K von On Semi und erzielt damit 40fps, während die MV-CH120-10TC den Sony IMX253 einsetzt. Die Oryx-10GigE-Kameraserie von Flir Imaging (www.flir.de) ermöglicht die Aufnahme von 12-Bit-Bildern mit einer Auflösung von 4K bei mehr als 60fps. Mit dem 31MP Sony IMX342 erreicht sie 26fps. Die COE-260-m-10GIGE-100-IR-F-Kamera von Opto Engineering (www.opto-e.de) nutzt den Python 25K CMOS (26MP, 40fps). Die Kameras sind speziell für die Optiken und Beleuchtungen der Firma entwickelt, um so nochmals die Messgenauigkeit zu erhöhen. Die RIC10-Kamerafamilie von VRmagic (www.vrmagic-imaging.com) verfügt mit 10Gbase-T sowie Nbase-T-Modi mit 5 und 2,5Gb/s über verschiedene Transportschnittstellen. Alternativ steht auch eine Version mit einem Hyperspektralsensor von Imec zur Verfügung. Die PL-X9512 123 MP von Pixelink (www.pixelink.com) hat den IMX253 integriert und ermöglicht mit 12MP bis zu 65fps. In Q4/20 sollen weitere Kameras mit den IMX420, IMX531 und IMX530 Sensoren erscheinen. Die C4180 von Imperx (www.imperx.com) hat den Python NOIP1xx012KA CMOS von On Semi integriert (12,6MP, 80,4fps), die C5440-Kamera mit 10GigE over Fiber den IMX387 von Sony (16,9MP, 61,3fps).

(links unten) (Bild: Baumer GmbH)

Die LXT-Kamera von Baumer (Bild: Baumer GmbH)

100.000fps mit 10GigE

Die MV4-Kameraplattform von Photonfocus (www.photonfocus.com) steht mit verschiedenen CMOS Sensoren zur Verfügung, die Aufnahmen über 50.000fps ermöglichen: Lux1310 (1,3MP, 65.600fps) und Lux2100 (2,1MP, 581fps) von Luxima, sowie Sony IMX425 (1,7MP, 260fps) und zwei Gpixel Modellen, dem Gmax3265 (65,4MP, 18fps) und Gmax4651 (50,8MP, 24fps). Noch schneller ist Concurrent EDA (www.concurrenteda.com), die ein Kamera-Design von Mikrotron (www.mikrotron.de) verbessert hat, um die GigaSens CV 2.0MP 10GigE Vision-Kamera mit einem benutzerprogrammierbaren FPGA zu entwickeln, der HD-Bilder in Echtzeit mit über 2.000fps oder bis zu 100.000fps bei kleineren ROIs verarbeitet. Die Kamera verwendet den CMOS-Sensor LUX19HS 4/3 von Alexima.

10GigE Kameras: Die GigaSens CV von Concurrent EDA (l.o.) ermöglicht bis zu 100.000fps. die Genie Nano 5GigE von Teledyne Dalsa (r.o.) dank TurboDrive-Technologie eine Bandbreite, die nahe bei 10GigE liegt. Die LXT-Kameras von Baumer (l.u.) h (Bild: Concurrent EDA)

Die GigaSens CV von Concurrent EDAermöglicht bis zu 100.000fps. (Bild: Concurrent EDA)

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Thematik:
Tedo Verlag GmbH
www.tedo-verlag.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Vorfreude auf Control 2022

Vorfreude auf Control 2022

Vom 03. bis 06. Mai 2022 wird die 34. Control – Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung – in Stuttgart stattfinden.

EMVA Webinar mit Continental Teves

EMVA Webinar mit Continental Teves

Das nächste EMVA Spotlight Webinar findet am Donnerstag, den 9. Dezember, ab 16:00 Uhr (CET) statt. Nuria Garrido López (Continental Teves AG) wird über ‚Änderungen und Lösungen für die optische End-of-Line-Inspektion in der Automobilindustrie‘ sprechen.

EMVA Young Professional Award 2022

EMVA Young Professional Award 2022

Der EMVA Young Professional Award wird auf der 20. EMVA Business Conference 2022 vergeben, die vom 12. bis 14. Mai in Brüssel, Belgien, stattfindet.

Video: EMVA Vision Pitches – Robot Vision

Video: EMVA Vision Pitches – Robot Vision

Teil der inVISION Days 2021 Konferenz waren die EMVA Vision Pitches, bei der sich interessante Unternehmen aus der Bildverarbeitung mit einem kurzen zehn-Minuten-Pitch vorgestellt haben.

Neues Beiratsmitglied für TriEye

Neues Beiratsmitglied für TriEye

Das israelische Startup-Unternehmen TriEye hat Hans Rijns (Bild), eine Führungskraft aus der Halbleiterbranche mit über 25 Jahren internationaler Erfahrung in den Bereichen F&E-Management, Innovation und Geschäftsstrategie, in seinen Beirat aufgenommen.

Vision-Branche auf starkem Kurs

Vision-Branche auf starkem Kurs

Mehr als 1,5 Jahre nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie befindet sich der Industrial Technology Index nach einer Stabilisierung auf einem anhaltend hohen Niveau.

Lattice übernimmt Miramterix

Lattice übernimmt Miramterix

Lattice Semiconductor hat Mirametrix, Inc. übernommen, ein Softwareunternehmen, das sich auf fortschrittliche KI-Lösungen für Computer-Vision-Anwendungen spezialisiert hat.

Bild: Alteia
Bild: Alteia
15 Millionen Euro Finanzierung für Alteia

15 Millionen Euro Finanzierung für Alteia

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und das in Toulouse ansässige Startup Alteia, das sich auf die Entwicklung von Software für künstliche Intelligenz spezialisiert hat, haben die Unterzeichnung einer Finanzierungsvereinbarung über 15Mio.€ bekannt gegeben.

Micro-Epsilon erweitert Vertriebsteam

Micro-Epsilon erweitert Vertriebsteam

Micro-Epsilon hat sein Vertriebsteam verstärkt. Seit Oktober unterstützen Marcus Gluth (Bild) in den Bereichen Weg- und Abstandssensoren, berührungslose IR-Temperatursensoren sowie Farbsensoren und Jens Höppner im Bereich 3D-Sensoren und Laser-Scanner den Außendienst des Unternehmens.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige