Snapdragon for Vision

Embedded-Vision-Kooperation Basler und Qualcomm

Snapdragon for Vision

Embedded-Vision-Kameramodule mit MIPI-CSI-2

Die Dart-Kameramodule mit Bcon-for-MIPI-Schnittstelle sind derzeit die einzigen Kameramodule, die sich unter Linux an einen Qualcomm-Snapdragon-Prozessor und deren integrierter Bildvorverarbeitungseinheit (ISP) anbinden lassen. Ohne weitere Integrationsleistung sind damit kosten- und leistungsoptimierte Embedded-Vision-Systeme möglich.

Die Dart-Bcon-for-MIPI-Kameramodule mit dem Dragonboard 820c von Arrow einem 96boards.org-kompatiblen Mezanineboard. (Bild: Basler AG)

Die Dart-Bcon-for-MIPI-Kameramodule mit dem Dragonboard 820c von Arrow einem 96boards.org-kompatiblen Mezanineboard. (Bild: Basler AG)

Die dart Kameraserie wird um Modelle mit Bcon-for-MIPI-Schnittstelle ergänzt. Dieses neuartige Produktkonzept verbindet die MIPI-CSI-2-Schnittstelle aus der Embedded Welt mit den Kamerastandards und der Langzeitverfügbarkeit der Machine Vision Industrie. Die neuen Kameramodule sind derzeit die einzigen am Markt, die den ISP (Image Signal Processor) des Qualcomm Snapdragon SoCs auf einem Linux-Betriebssystem (Linaro) vollumfänglich nutzen können. Basler liefert dafür nicht nur ein Kameramodul mit 5MP Auflösung und 60 fps auf der Basis des On Semiconductor AR0521 Sensors, sondern ebenfalls das passende Treiberpaket um die Ansteuerung des Sensors und den Bildeinzug über die MIPI-CSI-2-Schnittstelle zu gewährleisten. Anwender erhalten ein robustes Embedded-Vision-System mit hoher Bildqualität und ohne weiteren Integrationsaufwand. Die Kameramodule sind ab 49€ erhältlich. Zusätzlich wird ein Embedded-Vision-Development-Kit, basierend auf dem DragonBoard 820c von Arrow und einem 96boards.org kompatiblen Mezanineboard für das Kameramodul zur Verfügung stehen. Durch die intelligente Verwendung bestehender Hardwareressourcen auf dem Qualcomm Host-Prozessor ist es möglich, ein kostenoptimiertes Embedded-Vision-System zu realisieren. Dank der integrierten Standards (GenICam, 96boards.org) haben Kunden zudem die Möglichkeit ihren idealen Systemaufbau zu finden und flexibel auf sich ändernde Systemanforderungen zu reagieren. Einrichtung und Betrieb des Systems erfolgen über das Basler-Treiberpaket und der pylon-Camera-Software-Suite. Mit der technischen Anbindung der Dart-Bcon-for-MIPI-Kameramodule und des Snapdragon-SoC legen Basler und Qualcomm den Grundstein für eine langjährige Partnerschaft. Die Anbindung von weiteren Prozessorfamilien, einhergehend mit weiteren Bildsensoren, sind nach dem gleichen Konzept geplant.

Thematik: inVISION 1 2018
Ausgabe:
Basler AG
www.baslerweb.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige