75 Prozent Prüfzeit sparen

75 Prozent Prüfzeit sparen

Warum der Kfz-Elektronik Zulieferer Aptiv (ehem. Delphi) auf Computertomographie setzt

Aptiv (ehemals Delphi) prüft weltweit seine Produkte mittels Computertomographie. Zuvor fanden die Prüfungen mittels taktiler und optischer Messtechnik statt. Wie es zu dem Wechsel kam und welche Vorteile sich für Aptiv ergeben, erklärt Patrick Nikolajko, Global CT & Metrology Manager bei Aptiv, im Interview mit inVISION.

Patrick Nikolajko, Global CT & Metrology Manager bei Delphi Deutschland GmbH, ist von den Vorteilen der Computertomographie (CT) absolut überzeugt. (Bild: Volume Graphics)

Patrick Nikolajko, Global CT & Metrology Manager bei Aptiv, ist von den Vorteilen der Computertomographie (CT) absolut überzeugt. (Bild: Volume Graphics)

Was sind für Sie die Vorteile der Computertomographie (CT)?

Patrick Nikolajko: Der größte Vorteil ist die Vergleichbarkeit der Messergebnisse, weil ich jetzt weltweit ein einziges Messverfahren habe. Ich kann die CT Daten mit dem Messtemplate – also das dazugehörige Messprogramm – an alle anderen Prüflabore verschicken und muss keine Bauteile mehr versenden, damit ein anderes Labor das Produkt für die Freigabe des Werkzeuges misst. Dies alles ist nun komplett an einem 3D-Datensatz machbar. Da wir alle fallende Bauteile messen, mussten wir bisher z.B. bei acht Kavitäten auch acht Mal das entsprechende Messprogramm schreiben bzw. ablaufen lassen. Das kann ich nun über Copy&Paste am Computer machen, weil ich ein komplettes 3D-Modell des Prüflings habe. Ein weiterer Vorteil ist, dass auch versteckte Qualitätsprobleme sichtbar werden. Ich kann Lunker direkt im CT-Bild erkennen, darauf hinweisen und sofort an dem Spritzprozess etwas ändern. Früher wurden Bauteile teilweise aufgeschnitten, um zu überprüfen ob Lunker vorhanden sind. Die Wahrscheinlichkeit diese dabei zu finden, lag allerdings unter zehn Prozent.

Wie hoch schätzen Sie den Zeitgewinn, den sie durch die CT haben?

Nikolajko: Dies ist natürlich bauteilabhängig. Wenn ich ein einfaches Bauteil mit fünf Maßen habe, kann ich dieses natürlich deutlich schneller auf einem Messmikroskop überprüfen als mit der CT. Allerdings, je mehr Kavitäten und Dimensionen ich auf meinem Bauteil habe, desto mehr Vorteile bringt mir die CT. Bei komplexen Bauteilen sprechen wir dabei von einer Optimierung von 75 Prozent der Prüfzeit. Dadurch können wir mit unseren Produkten im Durchschnitt zwei Monate früher auf dem Markt sein, was ein Wettbewerbsvorteil für uns ist.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Thematik: inVISION 2 2018
Ausgabe:
Delphi Deutschland GmbH
www.aptiv.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige