Kamera trifft Framegrabber

Interview mit D. Ley zur Silicon Software Akquisition

Kamer trifft Framegrabber

Die Basler AG hat Mitte Juli den Mannheimer Framegrabber Hersteller Silicon Software übernommen. Welche Auswirkungen dies auf die Ausrichtung des Ahrensburger Kameraherstellers haben wird, erfuhr inVISION von Dr. Dietmar Ley, CEO der Basler AG.

Die Basler AG hat den Mannheimer Framegrabber Hersteller Silicon Software übernommen (v.l.n.r.): Dr. Klaus-Henning Noffz (Geschäftsführer Silicon Software), Dr. Dietmar Ley (CEO, Basler AG), Dr. Ralf Lay (Geschäftsführer Silicon Software) (Bild: Basler AG)

Die Basler AG hat den Mannheimer Framegrabber Hersteller Silicon Software übernommen (v.l.n.r.): Dr. Klaus-Henning Noffz (Geschäftsführer Silicon Software), Dr. Dietmar Ley (CEO, Basler AG), Dr. Ralf Lay (Geschäftsführer Silicon Software) (Bild: Basler AG)

Nach der Erweiterung Ihres Kameraportfolios um Kabel und Objektive gehen Sie nun mit der Übernahme von Silicon Software in Richtung Framegrabber. Ist diese Portfolio-Erweiterung notwendig, um zukünftig auf dem Vision-Markt bestehen zu können?

Dr. Dietmar Ley: Basler ist heute in erster Linie im Mainstream-Segment des Industriekamera-Markts tätig. Die Bandbreiten der in diesem Segment eingesetzten Bildsensoren können über GigE oder USB-Interfaces – und damit ohne Framegrabber – übertragen werden. Kurz vor der Einführung stehende neue Sensor- und Interfacegenerationen erfordern jedoch aufgrund steigender Auflösungen und Bildraten höhere Bandbreiten. Basler wird künftig auch in diesem sogenannten Upper Mainstream Segment aktiv sein und Kameras anbieten, die mit Framegrabbern kombiniert werden müssen. Damit unsere Kunden das bei Basler gewohnte gute Preis-/Leistungsverhältnis und eine einfache Bedienbarkeit vorfinden, haben wir uns entschieden, Bilderfassungslösungen aus einer Hand anzubieten, die aus gut aufeinander abgestimmten Kameras und Framegrabbern bestehen.

Wird Silicon Software in die Basler AG komplett integriert werden oder eigenständig als eigene Marke am Markt bleiben?

Ley: Silicon Software ist eine starke, mit führender Framegrabber-Technologie assoziierte Marke und wird als solche auch nach dem Zusammenschluss mit Basler weiter am Markt präsent sein. Das Unternehmen wird unter Leitung von Dr. Klaus-Henning Noffz als eigene rechtliche Einheit im Basler-Verbund fortbestehen.

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

Basler AG
www.baslerweb.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige