Virtuelle EMVA Business Conference mit Online-Networking

Virtuelle EMVA Business Conference mit Online-Networking

Nach der Verschiebung der physischen EMVA Business Conference in Sofia auf das kommende Jahr (10. bis 12. Juni 2021) organisiert die EMVA am 26. Juni 2020 eine eintägige virtuelle Business Conference.

 (Bild: EMVA European Machine Vision Association)

(Bild: EMVA European Machine Vision Association)

Vortragsthemen der Präsentationen im technischen Teil sind u.a. ´New Approaches to 3D Vision´, ´Vision-based Autonomous Navigation´, ´AI Learning at the Edge: Application to Integration-Free Quality Control´ und ´Machine Learning and AI for Automated Visual Inspection´. Die abschließende Keynote ´Trust in the Age of Fake Realities – Why the Virtual Economy needs more Common Sense´ wird gehalten von Dr. Stephan Sigrist, Gründer des Think Tanks W.I.R.E. Daneben wird auch das Konzept der B2B-Meetings auf das Online-Format angepasst und sich in das Programm der virtuellen Konferenz einfügen. Dazu können sich die Konferenzteilnehmer vorab für bilaterale Networking-Videogespräche während der Konferenzpausen verabreden. Um einen Beitrag im internationalen Kampf gegen das Covid-19-Virus zu leisten hat die EMVA beschlossen, alle Anmeldegebühren für die Konferenz an den von der WHO geführten Covid-19 Solidarity Response Fund zu spenden.

Auf der EMVA Homepage wird zukünftig das Vision Knowledge Center angeboten. Dort finden Nutzer kostenlosen Zugang zu Videoaufzeichnungen ausgewählter Fachvorträge von bisherigen EMVA-Veranstaltungen, wie z.B. der Embedded Vision Europe 2019. (Bild: Tedo Verlag)

Auf der EMVA Homepage wird zukünftig das Vision Knowledge Center angeboten. Dort finden Nutzer kostenlosen Zugang zu Videoaufzeichnungen ausgewählter Fachvorträge von bisherigen EMVA-Veranstaltungen, wie z.B. der Embedded Vision Europe 2019. (Bild: Tedo Verlag)

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

EMVA European Machine Vision Association
www.emva.org

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Vorfreude auf Control 2022

Vorfreude auf Control 2022

Vom 03. bis 06. Mai 2022 wird die 34. Control – Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung – in Stuttgart stattfinden.

EMVA Webinar mit Continental Teves

EMVA Webinar mit Continental Teves

Das nächste EMVA Spotlight Webinar findet am Donnerstag, den 9. Dezember, ab 16:00 Uhr (CET) statt. Nuria Garrido López (Continental Teves AG) wird über ‚Änderungen und Lösungen für die optische End-of-Line-Inspektion in der Automobilindustrie‘ sprechen.

EMVA Young Professional Award 2022

EMVA Young Professional Award 2022

Der EMVA Young Professional Award wird auf der 20. EMVA Business Conference 2022 vergeben, die vom 12. bis 14. Mai in Brüssel, Belgien, stattfindet.

Video: EMVA Vision Pitches – Robot Vision

Video: EMVA Vision Pitches – Robot Vision

Teil der inVISION Days 2021 Konferenz waren die EMVA Vision Pitches, bei der sich interessante Unternehmen aus der Bildverarbeitung mit einem kurzen zehn-Minuten-Pitch vorgestellt haben.

Neues Beiratsmitglied für TriEye

Neues Beiratsmitglied für TriEye

Das israelische Startup-Unternehmen TriEye hat Hans Rijns (Bild), eine Führungskraft aus der Halbleiterbranche mit über 25 Jahren internationaler Erfahrung in den Bereichen F&E-Management, Innovation und Geschäftsstrategie, in seinen Beirat aufgenommen.

Vision-Branche auf starkem Kurs

Vision-Branche auf starkem Kurs

Mehr als 1,5 Jahre nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie befindet sich der Industrial Technology Index nach einer Stabilisierung auf einem anhaltend hohen Niveau.

Lattice übernimmt Miramterix

Lattice übernimmt Miramterix

Lattice Semiconductor hat Mirametrix, Inc. übernommen, ein Softwareunternehmen, das sich auf fortschrittliche KI-Lösungen für Computer-Vision-Anwendungen spezialisiert hat.

Bild: Alteia
Bild: Alteia
15 Millionen Euro Finanzierung für Alteia

15 Millionen Euro Finanzierung für Alteia

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und das in Toulouse ansässige Startup Alteia, das sich auf die Entwicklung von Software für künstliche Intelligenz spezialisiert hat, haben die Unterzeichnung einer Finanzierungsvereinbarung über 15Mio.€ bekannt gegeben.

Micro-Epsilon erweitert Vertriebsteam

Micro-Epsilon erweitert Vertriebsteam

Micro-Epsilon hat sein Vertriebsteam verstärkt. Seit Oktober unterstützen Marcus Gluth (Bild) in den Bereichen Weg- und Abstandssensoren, berührungslose IR-Temperatursensoren sowie Farbsensoren und Jens Höppner im Bereich 3D-Sensoren und Laser-Scanner den Außendienst des Unternehmens.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige