Förderdschungel lichten

Förderdschungel lichten

EMVA bietet Zugang zu europäischen Förderplattformen

Als Schnittstellentechnologie ist die Bildverarbeitung einer der Treiber der Automatisierung in vielen produzierenden Branchen. Gleichzeitig ist gerade für viele kleine und mittlere Unternehmen die Finanzierung von Innovationen und Entwicklung eine Herausforderung und der Brüsseler Förderdschungel oft undurchdringlich. Die European Machine Vision Association (EMVA) engagiert sich deshalb in dem europäischen Projekt I4MS.
Das I4MS-Projekt (ICT Innovation for Manufacturing SMEs) der Europäischen Kommission ist Teil der Public Private Partnership (PPP) Factories of the Future (FoF), das zum Ziel hat, produzierende Unternehmen in der EU, insbesondere KMU, mittels Optimierung der technologischen Grundlagen ihrer Produktion bei der Anpassung an den globalen Wettbewerbsdruck zu helfen. Der Beitrag der Informations- und Kommunikationstechnologie zu dieser Initiative zielt auf die Steigerung der Effizienz, Anpassungsfähigkeit und Nachhaltigkeit von Produktionssystemen sowie deren bessere Integration in die Geschäftsprozesse im zunehmend globalisierten industriellen Kontext. Hauptzielgruppe und Nutznießer des Projektes sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in ganz Europa, die an europäischen Projekten im Rahmen der ‚Factories of the Future‘ interessiert sind bzw. entsprechende Kooperationen eingehen möchten. Das Projekt mit einem Budget von 77 Millionen E und einer Laufzeit von 24 Monaten läuft seit Juli 2013 und wird in diesem Jahr seinen Schwerpunkt auf die Auswahl und Durchführung von gemeinsamen Feldversuchen unter Anwendung der Informations- und Kommunikationstechnologie legen. Als einer der Konsortialpartner in I4MS bringt die EMVA ihren Mitgliedern und der europäischen Bildverarbeitungsbranche allgemein die Vorteile des Projekts und die Möglichkeit der Teilnahme an gemeinsamen Feldversuchen näher. Zudem nutzt die EMVA die durch das I4MS-Projekt entstandene Plattform (http://i4ms.eu/), um sich mit anderen Industrieverbänden in ganz Europa zu vernetzen. Die Analyse aller I4MS-Projekte und deren Verbreitung bei den KMU der infrage kommenden Industriesektoren sind die nächsten Schritte. Im Kontext der Brüsseler Förderinstrumente muss I4MS als eines der Werkzeuge von ‚Horizon 2020‘ gesehen werden. Das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation ersetzte zu Jahresbeginn das ausgelaufene 7. EU-Forschungsrahmenprogramm (FRP) und soll alle forschungs- und innovationsrelevanten Förderprogramme der Europäischen Kommission zusammenführen.

EMVA European Machine Vision Association
www.emva.org

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige