IR-Bildverarbeitung enttarnt maskierte Kriminelle

IR-Bildverarbeitung enttarnt maskierte Kriminelle

Biometrische Gesichtsanalysen sind nicht 100% zuverlässig, denn sie vergleichen ein Bild mit einem anderen. Trägt die erfasste Person eine Maske oder hält einfach ein Bild einer anderen Person vor die Kamera, dann lässt sich die biometrische Software täuschen. Wissenschaftler der FH Bonn-Rhein-Sieg haben ein Bildverarbeitungssystem entwickelt, das menschliche Haut in einem Bild eindeutig identifiziert. Somit kann gewährleistet werden, dass das geprüfte Gesicht tatsächlich echt ist. Die Erkennung menschlicher Haut erfolgt im kurzwelligen IR-Bereich. Dort unterscheidet sich das menschliche Gewebe aufgrund seines Wassergehalts eindeutig von Latex, Kunststoffen oder sonstigen Materialien, und das unabhängig von der Hautfarbe.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Edmund Optics GmbH
Bild: Edmund Optics GmbH
Webinar: Optics & Lenses

Webinar: Optics & Lenses

Am 21. September um 14 Uhr (MEZ) findet das inVISION TechTalks Webinar ‚Optics & Lenses‘ statt. Kowa Optimed, Edmund Optics und Vision & Control präsentieren in drei 20-minütigen Vorträgen interessante Neuigkeiten über Objektive, Optik und worauf man beim Umgang damit achten muss.