Starke Nachfrage

Starke Nachfrage

Embedded-Imaging-Integration in Seriengeräte

Der Bereich Embedded Vision ist im Aufwind. Immer mehr Firmen beschäftigen sich mit der Thematik. Daher fragte inVISION bei Martin Klahr, Bereichsleiter Bildverarbeitung bei der Phytec Messtechnik, nach, welche Konzepte seine Firma hierfür anbietet und welcher Wissensstand der Anwender hat. Die Mainzer Firma beschäftigt sich bereits seit Jahrzehnten mit Embedded Imaging.

Welche Produkte hat Phytec für den Embedded-Imaging-Bereich im Programm?

Martin Klahr: Phytec kommt aus der Embedded-Welt und beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren mit der Integration von Hardware in Seriengeräte. Für Embedded Imaging bieten wir ein Baukastensystem, aus einer Vielzahl fertig einsetzbarer Prozessormodule, verbunden mit den passenden Kameramodulen. Der Geräteentwickler spart sich also eine Menge Arbeit, da er auf vorentwickelte Hardware zurückgreifen kann. Für die Evaluierung und Softwareentwicklung kann er unsere Entwicklungskits verwenden. Die dort integrierten Linux-Systeme beinhalten auch die Treiber für die Phycam-Kameramodule. Komplizierte FPGA-Programmierung ist bei diesem Konzept nicht nötig. Alternativ bieten wir einen Design-Service ab Lastenheft, d.h. wir entwickeln mit dem Kunden zusammen sein Seriengerät und fertigen es auch. Dazu haben wir am Standort Mainz unsere eigene Elektronikfertigung, die auch Mechanik- und Optikassemblierung beinhaltet.

Derzeit wird viel über das Thema Embedded Vision gesprochen. Macht sich dieser Trend bereits durch entsprechende Projekte bemerkbar?

Klahr: Auf jeden Fall. Spätestens seit 2014 beobachten wir eine starke Nachfrage. Die Möglichkeiten von Embedded Imaging sind bei den Bildverarbeitern angekommen. Mit serienfähiger, kostengünstiger Hardware eröffnen sich neue Märkte. Vor 20 Jahren hätte kaum jemand gedacht, dass Bildverarbeitung einmal so in die Breite gehen könnte, mit Stückzahlen von mehr als 1.000 Geräten pro Applikation. Natürlich hängt das auch mit der Verfügbarkeit leistungsfähiger Embedded-Prozessoren mit integrierter Kameraschnittstelle zusammen.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Phytec Messtechnik GmbH
www.phytec.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Bild: ©Gorodenkoff/Shutterstock.com
Bild: ©Gorodenkoff/Shutterstock.com
Gaming trifft NDT

Gaming trifft NDT

Messdaten in eine Form zu bringen, die intuitiv verständlich und doch präzise ist, ist eine der zentralen Herausforderungen in der Qualitätskontrolle. Cloud-flight sowie Recendt setzten hierfür in einem Forschungsprojekt zum Einsatz von Augmented Reality in der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung (NDT) Algorithmen ein, um den Prototyp einer skalierbaren AR-Lösung zu schaffen.

Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
Zyklussynchrone Vision

Zyklussynchrone Vision

Aixemtec entwickelt automatisierte Lösungen für die Präzisionsmontage von elektro-optischen Systemen. Das Unternehmen bietet kundenindividuelle Lösungen auf Basis eines Modulbaukastens, der von der Materialzuführung und -handhabung über Mikromanipulation und Vermessung bei der hochpräzisen Montage bis hin zur Qualitätssicherung reicht. PC-based Control von Beckhoff inklusive Twincat Vision sorgt dabei für exakte wie schnelle Prozessabläufe.

Bild: Framos GmbH
Bild: Framos GmbH
Weiterhin verfügbar

Weiterhin verfügbar

Intel RealSense richtet sein Geschäftsmodell neu aus und kündigt verschiedene Produkte ab, um den Fokus verstärkt auf die bestehende D400 Stereo Vision Produktlinie zu legen. Die inVISION sprach mit Darren Bessette, Category Manager Devices bei Framos, was dies nun konkret bedeutet.

Bild: Fraunhofer-Institut IPM
Bild: Fraunhofer-Institut IPM
Fingerabdrücke aus Holz

Fingerabdrücke aus Holz

Ein markierungsfreies Identifizierungsverfahren soll bald die individuelle Rückverfolgung von Baumstämmen oder Stammteilen sichern – von der Ernte im Wald bis zur Vermessung im Sägewerk. Speziell hierfür optimiert das Fraunhofer IPM sein Track&Trace Fingerprint-Verfahren, um Baumstämme anhand von Oberflächenstrukturen an den Sägeflächen eindeutig zu identifizieren.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige