Vorhang auf

Vision 2022 Nachlese: (Zukünftige) Highlights und Trends
Die Vision konnte an den drei Messetagen insgesamt 6.505 Fachbesucher sowie 378 Aussteller verzeichnen. Der folgende Beitrag beleuchtet zahlreiche Produkthighlights, die in den vorherigen inVISION Ausgaben noch nicht berücksichtigt wurden, sowie Neuheiten, die auf der Messe erstmals dem Publikum gezeigt wurden.
Bild 1 | Zahlreiche Neuheiten wurden auf der Vision 2022 erstmals den Besuchern vorgestellt. So zeigte beispielsweise Alysium-Tech Prototypen ihrer kommenden USB4 Gen 3x2 Stecker- und Kabelprodukte.
Bild 1 | Zahlreiche Neuheiten wurden auf der Vision 2022 erstmals den Besuchern vorgestellt. So zeigte beispielsweise Alysium-Tech Prototypen ihrer kommenden USB4 Gen 3×2 Stecker- und Kabelprodukte.

Sieger des Vision Awards 2022 ist Kitov.ai (www.kitov.ai) aus Israel für seine CAD2SCAN-Software, die den Aufbau von robotischen Inspektionssystemen durch den Einsatz einer CAD-basierten automatisierten Inspektionsplanung vereinfacht. ++ Im Rahmen der täglichen Startup Pitch Sessions wurde jeweils ein Startup of the Day gekürt, aus denen dann Visometry (www.visometry.com) aus Darmstadt als Vision Startup 2022 ausgezeichnet wurde. Das Unternehmen überzeugte die Jury mit ihrem Digital Twin-Ansatz zur Erkennung und Verfolgung von Bauteilen anhand ihrer 3D CAD-Daten.

Kameras

Eines der Hauptthemen ist derzeit im Kamerabereich (und nicht nur dort) die Lieferfähigkeit. Der Mangel an Chips und Elektronikbauteilen sorgt immer noch dafür, dass es teilweise zu langen Wartezeiten für Kameras kommt. ++ Ximea (www.ximea.com) hat eine Demo präsentiert, bei der sie den Gsense2020 CMOS von Gpixel (www.gpixel.com) in ihre PCIe-Kamera integriert haben. Der Clou ist, dass der Image Sensor vorher mit dem neuen Verfahren von Silina (www.silina.io) gekrümmt wurde, so dass der Curved Sensor eine höhere Bildqualität und Empfindlichkeit aufweist. ++ Die Zeilenkamera Pinnacle LZ-16KG5 von Emergent Vision (www.emergentvisiontec.com) ist mit dem CMOS-Sensor Gpixel GL5016 ausgestattet. Sie verfügt über eine Auflösung von 16Kx16 Pixeln und eine Zeilenrate von 400kHz (einzeilig) oder 133kHz (trilinear). Die 100GigE QSFP28-Schnittstelle ermöglicht Kabellängen von bis zu 10km, ohne dass Glasfaser-Konverter/Repeater erforderlich sind. ++ Teledyne Imaging (www.teledyneimaging.com) stellte u.a. mit Optimom das erste 2MP Produkt einer Serie von optischen MIPI CSI-2 Modulen vor. AxCIS ist eine neue Familie von Highspeed- und hochauflösenden Contact Image Sensors (CIS). Die 5GigE-Kamera-Plattform Forge vereint das Know-how von Teledyne Flir, Dalsa und Lumenera. Zudem wird das Genie Nano Portfolio durch die 67MP 10GigE Kamera m/C8200 erweitert. Die Linea HS 16k BSI-Kameras mit CLHS haben eine bessere UV-Empfindlichkeit und liefern bis zu 8,4Gpps/s über ein aktives optisches Kabel. ++ Die 25GigE Kamera Atlas25 von Lucid Vision (thinklucid.com) verfügt über die Sony IMX530 (24,5MP) und IMX531 (20,4MP) Sensoren. Darüber hinaus stellt die Firma die Triton2 IP67 2.5 GigE Kamera mit Pregius S Sensoren von 5 bis 24,5MP vor. ++ JAI (www.jai.com) hat zwölf weitere Kameras der Go-X-Serie angekündigt, die über eine 5GigE-Schnittstelle verfügen und Auflösungen von 5,1 bis 24,5MP haben. ++ Die 5MP Camera Link Kamera VC-5MC 110H von Vieworks (www.vieworks.com) bietet bei voller Auflösung bis zu 109,5fps und bis zu 1374,1fps bei 16 Zeilen (8Bit) und partieller Abtastung. ++ Die Itala G.EL GigE Vision-Kameras mit integrierter Flüssiglinsensteuerung von Optotune (www.optotune.com) werden von Opto Engineering (www.opto-e.com) in Italien entwickelt und hergestellt. Sie bieten Auflösungen von 3,2 bis 12MP. ++ Bei der Highspeed-Recording Lösung Stamina von von Lambert Instruments (www.lambertinstruments.com) erfolgt das synchronisiertes Langzeit-Streaming direkt auf der Festplatte. Das Hinzufügen neuer GenICam-Kameras ist über die Capture-Software möglich. Bis zu neun Kameras können gleichzeitig angezeigt und aufgezeichnet werden. ++ Der Alpix-Eiger Fusions-Vision-Chip von AlpsenTek (www.alpsentek.com) ermöglicht die Fusion von Bild- und Ereigniserfassung auf Pixelebene. Die Technologie ermöglicht es einzelnen Pixeln, unabhängig voneinander Lichtveränderungen zu erkennen. Die Reaktionsgeschwindigkeit liegt im µs-Bereich, die Bildrate bei ca. 5.000fps und der Dynamikbereich bei 110dB.

Spectral Imaging

Viele Kamerahersteller haben mittlerweile VIS-SWIR-Kameras mit den Sony IMX990/991 Sensoren im Portfolio und auch die Objektivhersteller bieten entsprechend optimierte Produkte hierfür an. Viele Anbieter stellten auch erste UV-Kameras vor, die meist auf den Sony UV-Sensoren basieren, eine Ausnahme ist hier die Kamera von Photonfocus (www.photonfocus.com), die einen eigenen UV-Sensor nutzt. Aktuell gibt es aber noch keine UV-optimierten Objektive. Erste Produkte sind hier für das nächste Jahr geplant. ++ JAI (www.jai.com) präsentierte einen Prototypen der 4-Kanal RGB (CMOS) + SWIR (InGaAs) Prismenzeilenkamera SW-4010Q-MCL, die eine maximale RGB-Zeilenabtastrate von 20,6kHz für 4096 Pixel und 39kHz für 2048 Pixel aufweist. Die maximale SWIR-Zeilenrate beträgt 39kHz für 1024 Pixel. Ein Strahlenteilerprisma mit dichroitischer Beschichtung ermöglicht die gleichzeitige Erfassung aller Kanäle mit präziser Pixelausrichtung. ++ Allied Vision (www.alliedvision.com) hat zwei neue Kameras der Goldeye XSWIR-Serie angekündigt. Diese ermöglichen mit spezieller InGaAs-Sensorik Wellenlängen bis zu 1,9 oder 2,2?m mit hohen Quanteneffizienzen zu erfassen. Die G/CL-034 hat eine Auflösung von 636×508 Pixel und erreicht bis zu 303fps, die G/CL-008 eine Auflösung von 320×256 Pixel mit 344fps. ++ Ausgestattet mit dem IMX990 von Sony bietet die 1,3MP SWIR Kamera pco.pixelfly 1.3 von Excelitas (www.pco.de) eine hohe Empfindlichkeit im SWIR-, NIR- und sichtbaren Bereich. Dank kleiner Pixel sind kleine Vergrößerungsoptiken in der Mikroskopie und ein geringer Dunkelstrom für noch längere Belichtungszeiten möglich. ++ SVS-Vistek (www.svs-vistek.com) stellte die UV-Kamera fxo487 vor, die mit 194fps und 8,1MP Auflösung eine der aktuell schnellsten Kameras am Markt ist. Das schnellste UV-Modell ist die fxo487MCX12-2C mit zwei CoaXPress-12 Schnittstellen. ++ Ximea (www.ximea.com) und Agrowing haben eine Zusammenarbeit für hochauflösende Multispektral-System angekündigt. Agrowing stellt mehrere Linsensysteme mit verschiedenen Spektralbändern her. Ximea passt seine PCIe-Kameras, um die Objektive zu unterstützen. Das resultierende 12MP Multispektralsystem mit bis zu vierzehn Bändern deckt den Wellenlängenbereich von 390 bis 870nm ab. ++ Specim (www.specim.fi) hat ein Update von SpecimOne vorgestellt, einer Spectral Imaging Plattform die – ähnlich wie die Stream Supervisor Lösung von EVK (www.evk.biz) – eine quantitative Echtzeitanalyse der chemischen Zusammensetzung von Materialströmen ermöglicht. ++ Das Objektiv SMA11F12 von Tamron (www.tamron.vision) hat eine Sensorgröße von 1″, eine Brennweite von 12mm und einen Pixelabstand von 5µm. Es wurde speziell für den VIS-SWIR-Bereich entwickelt, hat es eine geringe -Verzeichnung von -1,2% und ein F# von 1,6 sowie fast keine Fokusverschiebung. Zwei weitere Modelle sind für 16 und 25mm Brennweite erhältlich. ++ Die hyperspektrale SWIR-LED Linienleuchte LED HSL SWIR von MTD (www.mtd-light.com) arbeitet im Bereich 1040 bis 1650nm. Sie kombiniert bis zu vierzehn verschiedene SWIR-Wellenlängen zu einem homogenem Breitbandspektrum. Jede Wellenlänge ist getrennt programmierbar und ein integriertes Temperaturregelelement ermöglicht eine stabile Spektralleistung.

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

TeDo Verlag GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Emergent Vision Technologies
Bild: Emergent Vision Technologies
Right for the Job

Right for the Job

In industries such as food and beverage, printing and packaging, steel, and pharmaceutical – where materials moving at high speed must be inspected for quality assurance – ultra-high speeds and image quality are required. To help with these requirements, cameras have seen significant developments in recent years, including the introduction of 10GigE, 25GigE, and now 100GigE line scan cameras by Emergent Vision.

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Online-Konferenz: Logistics Day

Online-Konferenz: Logistics Day

Am 28. März 2023 werden auf der digitalen Konferenz ‚Logistics Day‘ verschiedene Logistiklösungen aus den Bereichen fahrerlose Transportsysteme, digitale Lagersteuerung, Kommissionieren und Bildverarbeitung (mit Präsentationen von Mech Mind Robotics, Invisium, VMT, Lucid Vision…) vorgestellt.