Cyclocam – Speziell für zyklische Prozesse ausgelegt Das Wesentliche in Echtzeit sehen

Cyclocam – Speziell für zyklische Prozesse ausgelegt
Das Wesentliche in Echtzeit sehen

Olympus beschreitet neue Wege im Bereich der Hochgeschwindigkeits-Kameras. Durch die Integration der Cyclocam Hochgeschwindigkeits-Kamera können auch bisher nicht lösbare Anwendungsanforderungen mit der Olympus High Speed Range abgedeckt werden. Die Cyclocam Hochgeschwindigkeits-Kamera wurde speziell für Unternehmen mit zyklischen Prozessen konzipiert. Die Kamera bietet Aufnahmegeschwindigkeiten von 60 bis 10.000 Bildern pro Sekunde sowie bis zu 20.000 Bilder in niedriger Auflösung und ermöglicht so auch den Einsatz für viele andere Hochgeschwindigkeitsaufnahmen.
‚Real-time‘ heißt Echtzeit. Mit anderen Worten: Während jedes Zyklus kann ein bestimmter Abschnitt aus dem Gesamtzyklus in Zeitlupe angeschaut werden, indem er über die Zykluslänge hinweg gezeigt wird (im Gegensatz zur Nachbereitung bei herkömmlichen High Speed Kameras). Die Bewegungen werden direkt am LCD-Monitor der Cyclocam angezeigt. In weniger als einer Sekunde werden Änderungen an den Einstellungen der Anlage am Monitor sichtbar. Dadurch können Bewegungen in Echtzeit analysiert, gesteuert und neu beurteilt werden. Die Bilder können, müssen aber nicht gespeichert werden (Speichervarianten der Kamera: 1, 2 oder 4GB). Die Speicherung des Videomaterials kann in AVI / XVID Formaten erfolgen. Definition: Realtime- oder Echtzeit-Funktionalität ist in der Datenverarbeitung die tatsächliche Zeit im Unterschied zu einer simulierten oder rekonstruierten Zeit. Als Echtzeitsysteme werden Systeme bezeichnet, welche an sie gestellte quantitative Echtzeitanforderungen erfüllen.

Möglichkeit der direkten Prozessverfolgung auf dem Monitor

Es ist kein Herunterladen auf einen PC notwendig: Die Bewegungen werden direkt am LCD-Monitor (145mm Diagonale mit VGA-Auflösung, 65.536 Farben) der Cyclocam High Speed Kamera angezeigt. Cyclocam ermöglicht das Analysieren direkt neben der Anlage. Die Kamera wird auf die Anlage gesetzt und die Bilder können direkt am LCD-Monitor angezeigt werden. Bei einer herkömmlichen High Speed Kamera hingegen müssen alle Bilder aufgezeichnet, der interessante Bereich ausgewählt und gespeichert werden, um sie anschließend auf einem PC anschauen zu können.

Die Cyclocam greift das Wesentliche heraus

Wie viele andere High Speed Kameras nimmt die Cyclocam in einer Sekunde Tausende von Bildern auf, doch der Unterschied zu anderen Kameras besteht darin, dass die weniger interessanten Abschnitte des Zyklus ausgelassen und stattdessen nur die interessanten Abschnitte wiedergegeben werden. Die ‚interessanten‘ Abschnitte (Scope) können immer wieder neu festgelegt werden. Dazu muss die Geschwindigkeit der Anlage eingegeben werden. Die interessanten Stellen werden per Marker gekennzeichnet. Im nächsten Zyklus greift die Kamera automatisch die identischen Abschnitte heraus. Die ausgewählten Bilder eines Zyklus werden sofort in Zeitlupe am Monitor angezeigt und auf die gesamte Zykluslänge ausgedehnt.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Olympus (Deutschland) GmbH
http://www.olympus-ims.com/en/hsv-products/cyclocam/

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Messe München GmbH
Bild: Messe München GmbH
„Beste Aussichten für die Automatica“

„Beste Aussichten für die Automatica“

Nach der erfolgreichen Veranstaltung der Automatica in diesem Jahr hat die Messe München die nächste Ausgabe des Branchentreffs für Robotik und Automation bereits für den Juni 2023 angesetzt. Erst danach soll es wieder im zweijährigen Turnus weitergehen. Im Gespräch mit der inVISION erklärt Projektleiterin Anja Schneider die Vorteile durch den Wechsel auf die ungeraden Jahreszahlen und verrät bereits einige Highlights der kommenden Veranstaltung.