Embedded everywhere?

Embedded everywhere?

Embedded-Vision-Plattformen und-Konferenzen

Bereits seit 2015 gibt es die ständige Rubrik Embedded Vision´in jeder Ausgabe der inVISION. Auch auf der letztjährigen VISION-Messe war es eines der beherrschenden Themen an vielen Messeständen. Aber welche Informationsplattformen und Konferenzen gibt es bereits, um sich umfassend über Embedded Vision zu informieren?
„Produktentwickler nehmen Embedded Vision mit zunehmender Begeisterung an. Von smarten Überwachungskameras bis hin zu autonomen Fahrzeugen, nahezu alles und überall muss man etwas ´sehen, so Jeff Bier, Gründer der Embedded Vision Alliance. „Ob im Automobil, in fahrerlosen Transportsystemen, Drohnen, der Medizintechnik, Automatisierung, Sport, Marketing oder Entertainment – Embedded-Vision-Systeme sorgen dafür, dass Aufgaben automatisiert, autark, schnell und intelligent bearbeitet werden“, ergänzt EMVA Geschäftsführer Thomas Lübkemeier. Industrielle Bildverarbeitungssysteme in die engen Kosten- und Leistungs-Budgets, die bei Embedded Vision gefordert sind, einzufügen ist eine gewaltige Herausforderung für die Entwickler dieser Systeme. Somit ist es wichtig, dass Anwender Informationsplattformen haben, an denen sie Informationen finden, die für ihre Applikationen wichtig sind. Interessanterweise spielt das Thema Embedded Vision derzeit auf der Messe Embedded World (www.embedded-world.de), die vom 14.-16. März in Nürnberg stattfindet, noch eine untergeordnete Rolle. Allerdings gibt es bereits einige Internetplattformen und Konferenzen, die das Thema deutlich im Fokus ihres Interesses haben.

Embedded Vision Alliance

Die Mutter aller Embedded Vision Plattformen ist sicherlich die Embedded Vision Alliance (www.embedded-vision.com). Gegründet wurde sie 2011 von Jeff Bier, den viele Leser als Autor der Embedded-Kolumne aus der inVISION kennen. Mehr als 50 Firmen haben sich bereits unter dem Dach der Allianz zusammengeschlossen. Die EVA kommt aus dem Bereich Computer Vision, d.h. stärker aus dem Konsumermarkt, beschäftigt sich aber zunehmend auch mit industriellen Lösungen. Mittlerweile veranstaltet man jährlich die Embedded Vision Summit in Santa Clara, Kalifornien. Auf der letzten Summit kamen knapp 1.000 Besucher und für 2017 (1-3. Mai) geht man von einer Steigerung der Teilnehmerzahlen aus.

ImagingHub

Seit Mitte 2016 gibt es mit ImagingHub (www.imaginghub.com) auch ein europäisches Gegenstück im Internet, das von Basler gesponsert wird. Das neue Online-Portal richtet sich an Ingenieure und Entwickler – vom Einsteiger bis zum Experten. Gemeinsam mit knapp 40 Unternehmen wie Advantech, Nvidia oder Xilinx unterstützt es die Entwicklung neuer Embedded-Vision-Lösungen. Auf der Plattform können Anwender gemeinsam an Embedded-Vision-Lösungen arbeiten, Projektpartner finden, Wissen und Referenzdesigns austauschen sowie Ihre Projekte präsentieren.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Thematik: Allgemein
TeDo Verlag GmbH
www.invision-news.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Vorfreude auf Control 2022

Vorfreude auf Control 2022

Vom 03. bis 06. Mai 2022 wird die 34. Control – Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung – in Stuttgart stattfinden.

EMVA Webinar mit Continental Teves

EMVA Webinar mit Continental Teves

Das nächste EMVA Spotlight Webinar findet am Donnerstag, den 9. Dezember, ab 16:00 Uhr (CET) statt. Nuria Garrido López (Continental Teves AG) wird über ‚Änderungen und Lösungen für die optische End-of-Line-Inspektion in der Automobilindustrie‘ sprechen.

EMVA Young Professional Award 2022

EMVA Young Professional Award 2022

Der EMVA Young Professional Award wird auf der 20. EMVA Business Conference 2022 vergeben, die vom 12. bis 14. Mai in Brüssel, Belgien, stattfindet.

Video: EMVA Vision Pitches – Robot Vision

Video: EMVA Vision Pitches – Robot Vision

Teil der inVISION Days 2021 Konferenz waren die EMVA Vision Pitches, bei der sich interessante Unternehmen aus der Bildverarbeitung mit einem kurzen zehn-Minuten-Pitch vorgestellt haben.

Neues Beiratsmitglied für TriEye

Neues Beiratsmitglied für TriEye

Das israelische Startup-Unternehmen TriEye hat Hans Rijns (Bild), eine Führungskraft aus der Halbleiterbranche mit über 25 Jahren internationaler Erfahrung in den Bereichen F&E-Management, Innovation und Geschäftsstrategie, in seinen Beirat aufgenommen.

Vision-Branche auf starkem Kurs

Vision-Branche auf starkem Kurs

Mehr als 1,5 Jahre nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie befindet sich der Industrial Technology Index nach einer Stabilisierung auf einem anhaltend hohen Niveau.

Lattice übernimmt Miramterix

Lattice übernimmt Miramterix

Lattice Semiconductor hat Mirametrix, Inc. übernommen, ein Softwareunternehmen, das sich auf fortschrittliche KI-Lösungen für Computer-Vision-Anwendungen spezialisiert hat.

Bild: Alteia
Bild: Alteia
15 Millionen Euro Finanzierung für Alteia

15 Millionen Euro Finanzierung für Alteia

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und das in Toulouse ansässige Startup Alteia, das sich auf die Entwicklung von Software für künstliche Intelligenz spezialisiert hat, haben die Unterzeichnung einer Finanzierungsvereinbarung über 15Mio.€ bekannt gegeben.

Micro-Epsilon erweitert Vertriebsteam

Micro-Epsilon erweitert Vertriebsteam

Micro-Epsilon hat sein Vertriebsteam verstärkt. Seit Oktober unterstützen Marcus Gluth (Bild) in den Bereichen Weg- und Abstandssensoren, berührungslose IR-Temperatursensoren sowie Farbsensoren und Jens Höppner im Bereich 3D-Sensoren und Laser-Scanner den Außendienst des Unternehmens.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige