Was waren die (Produkt-)Neuheiten auf der Control 2019?

Immer schneller

Was waren die (Produkt-)Neuheiten auf der Control 2019?

Über 870 Firmen aus 33 Ländern haben Anfang Mai auf der 33. Control in Stuttgart ihre Neuheiten präsentiert. In unserem inVISION-Nachbericht geben wir einen kleinen Überblick über die interessantesten Produkte und Systeme der Aussteller.

Bilder 1-4 | Bereits zum vierten Mal fand das Vortragsforum Control Vision Talks auf der Control statt. Highlights waren dabei unter anderem die Podiumsdiskussionen ‘Neue Konzepte für die Messtechnik der Zukunft’ (l.u.) und ‘Hyperspectral Imaging: Wo sind die Anwendungen?’ (r.o.). (Bilder: TeDo Verlag GmbH)

Bereits zum vierten Mal fand während der Messe das Vortragsforum Control Vision Talks statt. In 27 Vorträgen wurden Themen zur 3D-Bildverarbeitung, optischen Messtechnik, Hyperspectral Imaging und CT/Röntgen präsentiert. Höhepunkt waren die beiden Podiumsdiskussionen ‘Neue Konzepte für die Messtechnik der Zukunft’ sowie ‘Hyperspectral Imaging: wo sind die Anwendungen?’.

Bildverarbeitung (Komponenten)

Die 3k/4k/6k-Zeilenkameras VT-3K7G, VT-5K5G und VT-6K3.5G mit GigE-Interface von Vieworks kombinieren dank TDI (Time Delayed Integration) Technologie die Stärken von CMOS und CCD-Image-Sensoren. So ermöglicht die 3K7G eine 128x höhere Empfindlichkeit als bisherige Modelle, die 6K3.5G sogar 256x bessere Werte. Neben (telezentrischen) Objektiven und Beleuchtungen hat Opto Engineering erstmals auch eigene Kameras auf der Messe gezeigt. Ausgestattet mit den neuesten Sensoren und GigE bzw. USB3.0 Interface stehen Anwendern neben Flächenkameras auch Zeilenkameras zur Verfügung. Die 600kHz LED-Zeilenbeleuchtung xposure flash des AIT ist die ­perfekte Ergänzung zur 600kHz-Zeilen­kamera xposure. Sie bietet gleichzeitig eine hohe Beleuchtungsstärke und hohe Homogenität nicht nur für eine Objektebene, sondern auch für eine homogene Beleuchtung innerhalb eines gegebenen 3D-Volumens. Durch ein spezielles Linsensystem wird beim focusor von planistar eine große Lichtquelle auf einen gezielten Punkt fokussiert und macht Stellen sichtbar, die mit einem Punkt-Strahler nicht erreicht sind. Die Größe des Lichtpunktes/-winkels können individuell angepasst werden. Mit der TriggerBox von AHF können mit gängigen Mikroskopie-Softwareprogrammen Lichtquellen verschiedener Hersteller angesteuert werden. Sie wird (kompatibel zu NI 6501) zwischen Computer und Lichtquelle geschaltet, womit die Kontrolle via USB- und BNC-Verbindung über alle TTL-steuerbaren Lichtquellen möglich ist. Die Signalumschaltung erfolgt innerhalb von Mikrosekunden. OPT hat den Controller DPA6024E vorgestellt. Dieser bietet einen Spannungsbereich von 5 bis 48V, Triggerfrequenzen bis 50kHz und Reaktionszeiten kleiner 10µs. Auch Teledyne Dalsa zeigte einen Controller. Der Multi-Kamera Controller Geva 400 wurde speziell für die schnelle Inspektion mehrerer Merkmale konzipiert. Das System ermöglicht den direkten Anschluss von vier GigE-Kameras mit PoE, lässt sich aber auch mit zusätzlichen Kameras, die über gängige Schnittstellen verfügen, zu umfangreicheren Konfigurationen erweitern.

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

Thematik: Allgemein
P.E. Schall GmbH & Co. KG
www.control-messe.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige