Plattform für die Automatisierung

Automatica 2016 mit breitem Themenspektrum

Plattform für die Automatisierung

Automatica 2016 mit breitem Themenspektrum

Vom 21. bis 24. Juni findet dieses Jahr auf dem Münchener Messegelände die 7. Automatica – Internationale Fachmesse für Automation und Mechatronik – statt. InVISION sprach mit Armin Wittmann, dem Projektleiter der Automatica, über die Rolle der Bildverarbeitung und Robotik auf der Messe.

Warum ist die Automatica weiterhin die Top-Messe für die Robotik?

Armin Wittmann: Die Automatica ist die Top-Messe für Automatisierung, Robotik ist nur ein Teil davon. Das Zusammenspiel der verschiedenen Technologien macht die Messe weltweit einzigartig. Robotik geht heute Hand in Hand mit der Industriellen Bildverarbeitung und der Montage- und Handhabungstechnologie.

Lässt sich am Spektrum der Automatica-Aussteller und deren Lösungen ein Zusammenwachsen von Robotik und klassischer Automatisierung beobachten?

Wittmann: Roboter sind ein Bestandteil moderner Automatisierung. Dank Bildverarbeitung und Sensorik können sie sehen und analysieren. Die Handhabungstechnik erlaubt den Robotern das Greifen und die Ausführung komplexer Aufgaben. Damit bieten Roboter zuverlässige Automatisierungsmöglichkeiten.

Seiten: 1 2 3 4Auf einer Seite lesen

Thematik: Allgemein
Messe München GmbH
www.automatica-munich.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige