Positive Entwicklung Auto-ID-Markt

Positive Entwicklung Auto-ID-Markt

Der Industrieverband AIM-D befragt halbjährlich seine Mitglieder aus den Bereichen automatische Identifikation (AutoID) und mobile Systeme über Geschäfts- und Marktentwicklung. Die Ergebnisse zum 1. Halbjahr 2015 zeigen eine positive Entwicklung des AutoID-Marktes. Industrie 4.0 wurde vor einigen Jahren im AutoID-Umfeld eher skeptisch gesehen. Allerdings positionieren sich inzwischen fast 60% der Unternehmen mit ihren Produkt-, Lösungs- und Dienstleistungsangeboten mit Bezug auf Industrie 4.0. Bei Barcodes und anderen optischen Identifikationssystemen berichten knapp 23,3% von einer besseren Marktentwicklung, während 37,2% eine unveränderte Marktentwicklung haben. 2,3% sehen einen Marktrückgang. 37,2% (39,0 %) haben keine Angaben gemacht, da sie nicht in diesem Technologie-Bereich aktiv sind.

AIM-D e.V.
www.aim-d.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Rauscher GmbH
Bild: Rauscher GmbH
CPU-Entlastung

CPU-Entlastung

Mit der Netzwerkkarte GevIQ löst Matrox Imaging (Vertrieb Rauscher) die aktuellen technischen Nachteile von Highend-GigE-Vision-Systemen. Die grundlegende Idee ist, die CPU durch eine zusätzliche Karte – ähnlich wie bei einem Framegrabber – zu entlasten und das De-Paketizing der Bilder ohne CPU-Einsatz vorzunehmen.