inVISION ePaper Vision 2018 Nachlese
Polarisationskameras können verwendet werden, um Objekte mit hohem Glanz zu untersuchen sowie Fehler, Spannungen und Dehnungseigenschaften von Materialien wie Glas oder Kunststoff zu ermitteln. (Bild: © Stolk/istockphoto.com)
Polarisationskameras können verwendet werden, um Objekte mit hohem Glanz zu untersuchen sowie Fehler, Spannungen und Dehnungseigenschaften von Materialien wie Glas oder Kunststoff zu ermitteln. (Bild: © Stolk/istockphoto.com)
Lexikon der Bildverarbeitung: Polarisationskamera

Lexikon der Bildverarbeitung: Polarisationskamera

Eine Kamera, die physikalische Materialeigenschaften sichtbar macht, die sich mit klassischer Visiontechnologie nicht nachweisen lassen. Grundlage ist ein Bildsensor, der Daten zum Polarisationszustand des Lichtes liefert.

mehr lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Performance börsennotierter Vision-Firmen

Performance börsennotierter Vision-Firmen

Das Market Cap der Stemmer Imaging AG steigt um 12,3% nach Präzisierung der mittelfristigen Ziele am 5. Oktober: Umsatzwachstum auf 200Mio.EUR bis 2024 und durchschnittliche EBITDA-Marge bei 12 bis 14%.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige