Mehr als ein Insidertipp

Interview mit MaxxVision zur HikVision Kooperation

Mehr als ein Insidertipp

MaxxVision kooperiert mit Hikvision

Seit Jahresbeginn steht die Kooperation zwischen dem Stuttgarter Machine Vision Distributor MaxxVision und einem der weltweit größten Kamerahersteller der Hangzhou Hikvision Digital Technology (Hikvision) aus China. Um herauszufinden, wie es zu dieser Zusammenarbeit gekommen ist und wer genau Hikvision eigentlich ist, hat inVISION bei Sayed Soliman, Geschäftsführer und Gründer von MaxxVision, nachgefragt.

Das Machine-Vision-Portfolio von Hikvision umfasst neben klassische Flächenkameras auch Zeilenund Board-Level-Kameras, sowie Objektive, Smart-Kameras, ID-Reader und 3D-Sensoren. (Bild: MaxxVision GmbH)

Seit Anfang des Jahres haben Sie die Produkte der chinesischen Firma Hikvision im Programm. Könnten Sie uns bitte kurz die Firma vorstellen.

Sayed Soliman: Hikvision ist einer der größten Kamerahersteller der Welt. Die Firma wurde 2001 gegründet und hat es innerhalb kürzester Zeit geschafft, die Nummer 1 im CCTV-Bereich zu werden. Der Jahresumsatz 2017 betrug 6,5Mrd. $. Von den ca. 25.000 Mitarbeitern arbeiten über 10.000 Ingenieure alleine im Bereich R&D. Diese Zahl verdeutlicht die technischen Kapazitäten des Unternehmens. Hikvision investiert zudem jedes Jahr fast 10% seines Erlöses in den Bereich R&D.

Inwiefern profitieren Ihre Kunden von der technischen Stärke des Unternehmens?

Soliman: Auf der einen Seite findet eine permanente Erweiterung des Portfolios an Standard-Komponenten statt. Jedes Quartal stellt Hikvision eine neue Roadmap vor, die neue Anforderungen und Marktsituationen berücksichtigt. Auf der anderen Seite kann man dank seiner Manpower und des technischen Know-hows der Entwicklungsingenieure auch komplett individuelle Lösungen, z.B. kundenspezifische Kameras, innerhalb kurzer Zeit zur Serienreife bringen. Zudem hat Hikvision ein sehr strenges Qualitätsmanagement und unternimmt größte Anstrengungen, um den hohen Bildverarbeitungsstandards gerecht zu werden. Die Produkte sind mit allen branchenüblichen Zertifizierungen konform. Fast alle Kameras haben 36 Monate Garantie und unterstützen den EMVA 1288 Standard.

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

Thematik: inVISION 2 2018
Ausgabe:
MaxxVision GmbH
www.maxxvision.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige