Neues Interface für die IBV: IF.Hotaru

Neues Interface für die IBV: IF.Hotaru

Ein Konsortium von fünfzehn meist japanischen Firmen hat eine neue technische Grundlage für eine „einfache Schnittstelle mit hoher Bandbreite für die Bildverarbeitung“ entwickelt, die auf optischer Datenübertragung basiert. In dem Komitee sitzen Kamera- Framegrabber-, Kabel- und Elektronikhersteller, die auf der ITE in Yokohama erste Produkte präsentierten. Die Technologie ist zur Zeit leider nur auf japanisch beschrieben und verfügbar, soll aber Open Source werden und später zur Standardisierung vorgelegt werden. Der Name der Interfacetechnik heißt IF.Hotaru (oder IF Hotax auf Englisch).

TeDo Verlag GmbH
plus.google.com/114548763262886077604/about

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Bild: IOSS GmbH
Bild: IOSS GmbH
AI-Based Code Reader

AI-Based Code Reader

AI-Based Code Reader The intelligent DPM code readers DMR410/420 of Ioss enable automatic optimisation of the reading strategy during the running process as well as maximum process reliability, combined with very simple operation. The more codes the reader reads, the...

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige