Qualität über Unternehmensgrenzen hinweg

Qualität über Unternehmensgrenzen hinweg

Babtec hat Version 7 der Qualitätsmanagement-Software BabtecQ veröffentlicht. Darin will das Wuppertaler Unternehmen die Integration aller Qualitätsaufgaben, die Konnektivität an andere Unternehmenssysteme und die Kollaboration über Unternehmensgrenzen hinweg vereinen.

 (Bild: ©NicoElNino/stock.adobe.com)

(Bild: ©NicoElNino/stock.adobe.com)

Das innovative, anpassbare Bedienkonzept und funktionale Erweiterungen verbessern die Arbeitsabläufe in der Software BabtecQ. Die eigenentwickelte Analyse von CAD-Zeichnungen erlaubt eine zentrale Verwaltung von Produktanforderungen und stellt diese Informationen automatisch anderen Modulen zur Verfügung. So bietet die Software eine inhaltlich konsistente Dokumentation von qualitätsrelevanten Merkmalen.

Die Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern und die Digitalisierung der unternehmensübergreifenden Qualitätsprozesse wird durch die Cloud-Anbindung des Aufgaben- und Maßnahmenmanagements auf ein neues Level gehoben. Mit Hilfe weiterentwickelter Schnittstellen wird außerdem die Konnektivität mit SAP- und anderen ERP-Systemen stark vereinfacht.

Um erfolgreich mit einer Qualitätsmanagement-Software arbeiten zu können, muss diese leicht bedienbar sein. Daher will Babtec mit dem Release 7 ihrer QM-Software BabtecQ viele Arbeitsprozesse durch eine intuitivere Bedienbarkeit vereinfachen. Beispielsweise können Anwender über die integrierte Suche genau das Werkzeug finden, das gerade gebraucht wird.

Module parallel anzeigen

Alle geöffneten Module und die dazugehörigen Kataloge werden als Tabs dargestellt. So können mehrere Module parallel angezeigt und bedient werden. Alle Tabs lassen sich abdocken und nebeneinanderstellen. Nutzer können zudem mit indiviuellen Dashboards arbeiten. Diese können für alle Beteiligten oder als Übersicht für To-Dos genutzt werden. Auch das Kennzahlenmanagement ist transparenter geworden: In einem festgelegten Intervall kann der aktuelle Ist-Wert einer Kennzahl gespeichert und die Entwicklung in einem Verlaufsdiagramm angezeigt werden. So erhält man zu der jeweiligen Kennzahl ein Diagramm, welches darstellt, wie sich die Kennzahl in einem bestimmten Zeitraum entwickelt hat. Durch die Maßnahmenintegration können zudem Verbesserungsmaßnahmen angelegt werden – beispielsweise wenn sich die Kennzahl verschlechtert.

Zeichnungsmaße bereitstellen

Konstruktionszeichnungen bilden eine wesentliche Grundlage für alle Qualitätsprozesse. Sie enthalten die Anforderungen, die das spätere Produkt erfüllen muss. Da die Produkte komplex sein können, kann die Software die Mitarbeiter entlasten, da der Zeitaufwand bei der händischen Übernahme und Bereitstellung der Zeichnungsmaße entfällt. Auf Basis der bereitgestellten Daten lassen sich anschließend die Merkmale ableiten, die zur Sicherung der Qualität zu prüfen sind.

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

Thematik:
www.babtec.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige