Vision-Talentförderung

Was ist die Motivation eines Verbands, viel Zeit und Mühe in den Auswahlprozess für solch eine Auszeichnung zu investieren?

Als Interessenvertretung der europäischen Bildverarbeitungsbranche sehen wir es als unsere Aufgabe an, alle Aspekte zu stärken, die junge Talente in unserer Industrie fördern. Nur so können wir garantieren, dass uns weiterhin gut ausgebildete Menschen zur Bewältigung der anspruchsvollen Aufgaben in unserer stark wachsenden Industrie zur Verfügung stehen. Nur mit ständig nachrückenden jungen Talenten wird der fortlaufende Innovationsprozess in unserer Industrie weiter genährt. Aus diesem Grund glaube ich, dass es sich lohnt genauer hinzuschauen und den EMVA Young Professional Award einmal in den Gesamtkontext unserer Branche zu stellen: Jungen Talenten bieten sich heute viel mehr Chancen als noch vor einem Jahrzehnt. Viele New-Economy-Unternehmen investieren riesige Budgets in Bildverarbeitungsaufgaben. Nehmen Sie nur einmal Machine Learning als ein Schlagwort. Auf den ersten Blick überstrahlen diese neuen Betätigungsfelder die Beschäftigungsmöglichkeiten in der verarbeitenden Industrie und ziehen junge Talente an. Darüber hinaus entscheiden sich immer noch viele Studenten, die ein Know-how in der Bildverarbeitung aufgebaut haben, nach ihrer Promotion für die akademische Karriere und gehen nicht in ein Unternehmen. Last but not least sollten wir auch bedenken, dass die industrielle Bildverarbeitung eine multidisziplinäre Disziplin ist und wir ebenfalls junge Talente aus verwandten Branchen wie der Elektronik oder dem optischem Design gewinnen wollen. In diesem Zusammenhang glauben wir, dass der EMVA Young Professional Award als leuchtendes Signal steht für die zahlreichen Karrieremöglichkeiten, welche die industrielle Anwendung von Bildverarbeitung bietet.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Thematik: Allgemein
|
EMVA European Machine Vision Association
www.emva.org

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige