Vitronic am Forschungsprojekt MoPaHyb beteiligt

Vitronic am Forschungsprojekt MoPaHyb beteiligt

Als einer von insgesamt zwölf Technologiepartnern beteiligt sich Vitronic an dem Forschungsprojekt MoPaHyb. Die Wiesbadener Firma entwickelt dafür Qualitätssicherungsverfahren basierend auf automatischer optischer Bildverarbeitung. Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer modularen, konfigurierbaren Produktionsanlage zur hochflexibilisierten Herstellung von individualisierten hybriden Bauteilen. Bis September 2018 soll eine erste Anlage in Betrieb genommen werden.

Vitronic Dr.-Ing. Stein Bildverarb.-Systeme GmbH
www.vitronic.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Edmund Optics GmbH
Bild: Edmund Optics GmbH
Webinar: Optics & Lenses

Webinar: Optics & Lenses

Am 21. September um 14 Uhr (MEZ) findet das inVISION TechTalks Webinar ‚Optics & Lenses‘ statt. Kowa Optimed, Edmund Optics und Vision & Control präsentieren in drei 20-minütigen Vorträgen interessante Neuigkeiten über Objektive, Optik und worauf man beim Umgang damit achten muss.