Klare Kamerasicht bei jedem Verschmutzungsgrad

Die Dreckschleuder, eine Schleuderscheibe mit Außenlagerung für das IP67 Orca Schutzgehäuse (Bild: Autovimation GmbH)

Die Dreckschleuder, eine Schleuderscheibe mit Außenlagerung für das IP67 Orca Schutzgehäuse (Bild: Autovimation GmbH)

(Dreck-)Schleuderscheibe

Herkömmliche Schleuderscheiben mit zentrischer Drehachse eignen sich allerdings nur bedingt für den Kameraeinsatz, da das rotierende Sichtfenster ein vielfaches größer als die Kameraoptik sein muss. AutoVimation hat aus diesem Grunde eine Lagerung der Scheibe am Umfang mit einem Dünnringindustrielager gewählt. Ist der Einsatz großer Objektive und Ringbeleuchtungen gefordert, ist auch der Antrieb einer Hohlwelle mit großem Durchmesser eine Herausforderung. Dies wurde mit Hilfe eines Servomotors mit großer Bohrung realisiert, wie sie z.B. auch in Roboterachsen oder Rundtakttischen eingesetzt werden. Der Rotorring sitzt hierbei auf dem Außenzylinder der Hohlwelle, das heißt der Direktantrieb der ´Dreckschleuder´ erfolgt berührungslos. Allerdings ist für einen derartigen Antrieb ein Frequenzumrichter zur elektronischen Kommutierung erforderlich. Für die Spannungsversorgung des Frequenzumrichters ist dabei die einphasige Netzspannung von 230VAC ausreichend. Die bis zu 2.750 Umdrehungen/min reichen aus, um die 76mm Frontscheibe mit 68mm Apertur auch bei intensivem Beschuss mit Flüssigkeit und Metallspänen sauber zu halten. Der große Blendendurchmesser der Schleuderscheibe gestattet dabei auch die Verwendung der Meganova Ringbeleuchtung mit eingebautem Blitzcontroller. Trotz großem Sichtfenster beträgt der Außendurchmesser der Dreckschleuder nur 150mm bei weniger als 50mm Bauhöhe und eignet sich daher auch für beengte Platzverhältnisse. Eine noch kompaktere Version mit Drehscheibe ist in Planung. Die Dreckschleuder wird einfach anstelle des normalen Gehäusedeckels in das Orca Gehäuseprofil geschraubt. Sie lässt sich auch mit anderen Kameraschutzgehäuse verwenden. Das Produkt wird voraussichtlich ab Mitte des Jahres verfügbar sein.

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

Themen:

| Fachartikel

Ausgabe:

inVISION 1 2019
autoVimation GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Nikon GmbH
Bild: Nikon GmbH
UK-Partnerschaft Nikon und MSL

UK-Partnerschaft Nikon und MSL

Der Geschäftsbereich Industrielle Messtechnik von Nikon hat einen Partnerschaftsvertrag mit Measurement Solutions (MSL) geschlossen, das nun die automatisierten 3D-Laserscannerlösungen von Nikon auf dem britischen Markt vertreiben und nachrüsten wird.