3D-Laserscanner mit Mehrlagenscan und Farberfassung

3D-Laserscanner mit Mehrlagenscan und Farberfassung

Wie kommt die vollgepackte Luftfrachtpalette ins Flugzeug ohne schadensträchtig anzuecken? Der 3D-Laserscanner PXL+ von Pepperl+Fuchs vermisst nicht nur die Konturen, seine Farbkamera gibt auch wichtige Zusatzinformation, sodass zwischen Frachtgut und überstehender Packfolie unterschieden werden kann.

 Bei einer Luftfrachtpalette kann mit dem PLX+ anhand der Farbe zwischen dem eigentlichen Frachtgut und der umhüllenden Schutzfolie unterschieden werden. (Bild: Pepperl+Fuchs SE)

Bei einer Luftfrachtpalette kann mit dem PLX+ anhand der Farbe zwischen dem eigentlichen Frachtgut und der umhüllenden Schutzfolie unterschieden werden. (Bild: Pepperl+Fuchs SE)

Das Kernstück des Scanners ist ein LiDAR-Sensor des Typs R2300. Er scannt sein Zielobjekt mit dem hochpräzisen Pulslaufzeit-Verfahren (Pulse Ranging Technology, PRT). Vier unabhängige Laserstrahlen liefern tausend Messpunkte pro Scanebene. Bei einer Messrate von 50kHz entsteht so ein hochaufgelöstes Abbild mit großer Wiederholgenauigkeit. Die Ansprechzeit liegt im Bereich von Sekundenbruchteilen und erlaubt die Integration des Sensors in Echtzeitanwendungen.

Mehrlagenscan plus Farbe

Im Vergleich zu einlagigen Geräten liefern die vier Lagen des R2300 deutlich mehr Informationen. Mit einer Winkelauflösung von 0,1° erkennt er selbst kleine Objektstrukturen und Konturen. Die mechanische Trennung von Sender und Empfänger verhindert ´optische Kurzschlüsse´. Bis auf einen rotierenden Spiegelwürfel, der die Laserstrahlen durch den Erfassungswinkel bewegt, kommt das Gerät ohne bewegliche Elektronikteile aus. Die Erfassung seines gesamten Blickfeldes ist dank PRT von den Umgebungs- und Objektbedingungen weitgehend unabhängig. Im PXL+-Scanner ist der R2300 auf einer Schwenkachse befestigt. Sein bereits vergrößerter Erfassungsbereich wird damit nochmals erweitert. Darin können auch die Konturen großer Objekte präzise vermessen werden. Neben dem Laserscanner verfügt das Sensorsystem über eine integrierte Farbkamera. Sie erfasst die Farben des Zielobjekts. Konturen und Farben fügen sich zu einem detaillierten 3D-Abbild.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Pepperl+Fuchs SE
www.pepperl-fuchs.com

Das könnte Sie auch Interessieren