(Virtual) Embedded

Boards & IPCs

Allied Vision (www.alliedvision.com) und MVTec (www.mvtec.com) bieten ein gemeinsames Embedded Vision Starterkit für 199Euro an, mit dem Anwendungen auf dem Nvidia Jetson Nano Developer Kit getestet werden können. Hauptkomponenten sind die 1,2MP CSI-2 Kamera Alvium 1500 C-120, die Halcon Software (in Form einer browserbasierten Demo-Applikation, die ohne zusätzliche Lizenz lauffähig ist) sowie MIPI CSI-2 Treiber für die Kameras. Herzstück ist ein Geodreieck aus einer Platine, mit dem verschiedene Anwendungsbeispiele ausgeführt werden können. Ergänzt wird das Setup durch ein Adapter Board für das Nvidia Jetson Nano Developer Kit, ein CSI-2 Flex-Kabel, ein S-Mount-Objektiv sowie eine Stativ-Montageplatte für die Alvium-Kameras. ++ Das Embedded Vision Processing Kit von Basler (www.baslerweb.com) beinhaltet verschiedene Vision-Interfaces und ermöglicht den Anschluss unterschiedlicher Kameras. Das Board hat einen SoM- und Carrierboard-Ansatz, basierend auf dem i.MX 8M Plus SoC von NXP und beinhaltet die Pylon Camera Software Suite, Treiber für verschiedene Kameraschnittstellen, Programmierschnittstellen und Tools zur Kameraeinrichtung. ++ Das Low-Power-SMARC 2.1 Computer-on-Module von Congatec (www.congatec.com) mit dem NXP i.MX 8M Plus-Prozessor ist für Embedded Vision und KI Applikationen ausgelegt. Die NPU ergänzt die vier Arm-Cortex-A53-Prozessorkerne um 2,3 TOPS dedizierte KI-Rechenleistung. Der integrierte ISP verarbeitet Full-HD-Videostreams mit bis zu 3x60fps und ermöglicht parallele Echtzeitverarbeitung von Bildern und Videostreams der beiden integrierten MIPI-CSI-Kamerainterfaces. Applikationsfertige 3,5-Carrierboards sowie Basler Kamera- und KI-Software-Stack-Support für das Modul stehen bereits zur Verfügung. ++ Die neue AI-Plattform von Kontron (www.kontron.com) hat Google TensorFlow-Lite integeriert und ermöglicht die schnelle Entwicklung eigener AI-Anwendungen. Für eine höhere Geschwindigkeit bei der Bild- und Videodatenverarbeitung sorgt die Google Coral Edge TPU (Tensor Processing Acceleration Unit) mit bis zu 4TOPS. Gegenüber einer Anwendung mit einfachen USB-Kameras ohne TPU mit ca.6fps ergibt sich mit TPU eine fünffache Geschwindigkeit auf 30fps. Die AI-Plattform besteht aus einem M.2 Modul mit dem Google Coral-Beschleuniger Chip für TensorFlow Lite auf einem 2,5″ pITX Single Board Computer von Kontron mit einem NXP i.MX8M Prozessor. Die TPU benötigt nur 2W bei 4 TOPS. ++ Mit dem Trizeps VIII Plus hat Keith&Koep (www.keith-koep.com) seine SOM-Produktlinie erweitert. Es verwendet den i.MX 8M Plus SoC und eignet sich auch für KI-Anwendungen. Zudem verfügt es über den SODIMM 200 Standard, womit die Lösung auch auf älteren Keith & Koep Plattformen eingesetzt werden kann. Als Schnittstellen stehen USB3.0 und PCIe zur Verfügung. ++ Der Bildverarbeitungscomputer GP-3000 von Cincoze (www.cincoze.com) wird von einem Intel Xeon/Core-Prozessor der 9. Generation angetrieben. Der IPC unterstützt zwei ECC oder non-ECC DDR4-2666 (bis zu 64GB) und bietet eine GPU Expansion Box (GEB). Diese ermöglicht die Erweiterung um bis zu zwei 250W 328mm-Grafikkarten.

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

Thematik:
NürnbergMesse GmbH
www.nuernbergmesse.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Digital Vehicle Passport

Digital Vehicle Passport

DeGoulds range of automated vehicle inspection systems assess the exterior condition of a vehicle. The complete vehicle inspections identify any damage and provide specification checks for OEMs and partners in the finished vehicle logistics chain.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige