Digitales 3D-Abbild

Digitales 3D-Abbild

VGstudio Max 3.1 mit neuen Funktionen für die CT-Analyse

Volume Graphics hat Version 3.1 seiner Softwarelösungen VGstudio Max, VGstudio, VGinline, VGmetrology und MyVGL zur Analyse und Visualisierung von Daten der industriellen Computertomographie (CT) veröffentlicht. Zu den Neuerungen zählen eine optimierte Defektanalyse, das automatische Erkennen und Anpassen von Geometrieelementen und eine automatisierte Generierung von Bezugssystemen.

Das Modul Fertigungsgeometriekorrektur
liefert eine farbcodierte Visualisierung,
die zeigt, wo und wie das gefertigte
Teil vom Soll-Teil abweicht. (Bild: Volume Graphics GmbH)

Die Version 3.1 beinhaltet komfortable 3D-Rotationsoptionen sowie eine erweiterte Wandstärkenanalyse, d.h. eine Kugelmethode zur Berechnung von Wandstärken auch für komplexe Geometrien. Daneben ermöglicht die Defektanalyse VGEasyPore schnellere Ergebnisse durch eine einfache Parametrierung und kurze Berechnungszeiten. Weiterentwickelt wurde die erweiterte Porositäts-/Einschlussanalyse gemäß VDG P 202, die jetzt mit ‚lokal adaptivem‘ Modus zur besseren Porenerkennung zur Verfügung steht. Ebenfalls neu ist der Import texturierter Meshs und farbiger Punktwolken für die Dokumentation und visuelle Analyse von Objekten. Zudem wurde das Zeichenwerkzeug mit oberem und unterem Schwellwert für einfacheres Segmentieren – selbst bei schwankenden Grauwerten – erweitert. Durch verteiltes Rechnen auf bis zu 16 PCs ist nun auch eine schnellere Simulation von Strukturmechaniken möglich. Weiterentwickelt wurde auch das CT-Rekonstruktionsmodul mit Registerkarten zur Navigation, optimierter Bildqualität für die Helix-CT-Rekonstruktion (FBP) und höherer Performance der Metallartefaktkorrektur. Zu einem späteren Zeitpunkt wird das Modul Fertigungsgeometriekorrektur erscheinen, mit dem Anwender die Geometrie des Werkzeugs, der Form oder des Teils selbst auf der Grundlage von Abweichungen des gescannten tatsächlichen Teils vom Zielmodell korrigieren können. Christof Reinhart, CEO von Volume Graphics zu den Vorteilen der Software: „Die CT ist ein großartiges Werkzeug, um in einem Schritt ein umfassendes digitales Abbild eines Produkts zu erstellen. Doch erst mit den Analyse- und Visualisierungsfunktionen unserer Software werden die darin enthaltenen Informationen voll nutzbar. Das gilt übrigens nicht nur für CT-Daten, sondern auch für 3D-Daten aus anderen Quellen.“

Themen:

| Fachartikel

Ausgabe:

inVISION 6 2017
Volume Graphics GmbH
www.volumegraphics.com

Das könnte Sie auch Interessieren