Hyperspectral Imaging System mit integrierter Echtzeit-Analytik

HSI inside

Hyperspectral Imaging System mit integrierter Echtzeit-Analytik

Das Hyperspectral Imaging (HSI) System Helios EQ32 ermöglicht ortsauflösende Echtzeit-Messungen für analytische, industrielle Anwendungen.

Das Hyperspectral Imaging System Helios EQ32 ermöglicht die Echtzeit-Datenanalyse von industriellen Materialströmen. (Bild: EVK DI Kerschhaggl GmbH)

Das ortsauflösende Nahinfrarot Kamerasystem zur kontaktlosen Messung bietet die Möglichkeit der Erfassung und Analyse von chemischen Eigenschaften von Stück- und Schüttgut in Echtzeit. In Kooperation mit Partnern aus dem Maschinen- und Anlagenbau wurde mit Helios EQ32 ein speziell auf industrielle Arbeitsbedingungen abgestimmtes Messsystem geschaffen. Durch das stabile optomechanische Design für industrielle Temperaturbedingungen, Maschinenkonstruktionen und Anwendungsfelder, sowie speziell für Analytik entwickelte Datenverarbeitung und Algorithmik, ermöglicht das System eine optimierte Analyse direkt in der Prozesslinie.

Dr. Matthias Kerschhaggl, Leiter der Entwicklung und Forschung bei EVK, erklärt: „Mit Helios EQ32 bringen wir das Labor direkt in die Verarbeitungslinie. Aufbauend auf unserer langjährigen Erfahrung in der industriellen Bildverarbeitung haben wir ein System geschaffen, das in der quantitativen Analytik völlig neue Anwendungen ermöglicht und gleichzeitig in der Verarbeitungslinie durch Eigenschaften wie Echtzeitfähigkeit und industrielle Robustheit voll einsetzbar ist.“ Dr. Kerschhaggl ergänzt: „Damit sind unsere Kunden in der Lage, schwierige oder bis dato noch ungelöste Analytik-Aufgaben zu meistern. Der Anwendungsbereich erstreckt sich zum Beispiel von der Detektion von Amygdalin-Gehalt in Mandeln, bis hin zur Bestimmung von produktionsrelevanten Parametern wie Heizwert und Feuchtigkeit bei Ersatzbrennstoffen.“

Der Workflow, in welchem das System mit Hilfe der EVK Software Sqalar konfiguriert wird, chemometrische Modelle erstellt und übertragen werden, erfolgt dabei nahtlos. Die Auswertung findet vollständig im System statt, wodurch keine weiteres externes Auswertungssystem benötigt wird. Eine Anbindung an bereits bestehende Auswertungssysteme ist über Gige Vision und Camera Link möglich. Das Helios EQ32 ist mit 312 Pixeln Ortsauflösung ausgerüstet, misst im Wellenlängenbereich von 900 bis 1.700nm und scannt mit einer Bildrate von 446Hz full frame.

Thematik: Allgemein
EVK DI Kerschhaggl GmbH
www.evk.biz

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Vorfreude auf Control 2022

Vorfreude auf Control 2022

Vom 03. bis 06. Mai 2022 wird die 34. Control – Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung – in Stuttgart stattfinden.

EMVA Webinar mit Continental Teves

EMVA Webinar mit Continental Teves

Das nächste EMVA Spotlight Webinar findet am Donnerstag, den 9. Dezember, ab 16:00 Uhr (CET) statt. Nuria Garrido López (Continental Teves AG) wird über ‚Änderungen und Lösungen für die optische End-of-Line-Inspektion in der Automobilindustrie‘ sprechen.

EMVA Young Professional Award 2022

EMVA Young Professional Award 2022

Der EMVA Young Professional Award wird auf der 20. EMVA Business Conference 2022 vergeben, die vom 12. bis 14. Mai in Brüssel, Belgien, stattfindet.

Video: EMVA Vision Pitches – Robot Vision

Video: EMVA Vision Pitches – Robot Vision

Teil der inVISION Days 2021 Konferenz waren die EMVA Vision Pitches, bei der sich interessante Unternehmen aus der Bildverarbeitung mit einem kurzen zehn-Minuten-Pitch vorgestellt haben.

Neues Beiratsmitglied für TriEye

Neues Beiratsmitglied für TriEye

Das israelische Startup-Unternehmen TriEye hat Hans Rijns (Bild), eine Führungskraft aus der Halbleiterbranche mit über 25 Jahren internationaler Erfahrung in den Bereichen F&E-Management, Innovation und Geschäftsstrategie, in seinen Beirat aufgenommen.

Vision-Branche auf starkem Kurs

Vision-Branche auf starkem Kurs

Mehr als 1,5 Jahre nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie befindet sich der Industrial Technology Index nach einer Stabilisierung auf einem anhaltend hohen Niveau.

Lattice übernimmt Miramterix

Lattice übernimmt Miramterix

Lattice Semiconductor hat Mirametrix, Inc. übernommen, ein Softwareunternehmen, das sich auf fortschrittliche KI-Lösungen für Computer-Vision-Anwendungen spezialisiert hat.

Bild: Alteia
Bild: Alteia
15 Millionen Euro Finanzierung für Alteia

15 Millionen Euro Finanzierung für Alteia

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und das in Toulouse ansässige Startup Alteia, das sich auf die Entwicklung von Software für künstliche Intelligenz spezialisiert hat, haben die Unterzeichnung einer Finanzierungsvereinbarung über 15Mio.€ bekannt gegeben.

Micro-Epsilon erweitert Vertriebsteam

Micro-Epsilon erweitert Vertriebsteam

Micro-Epsilon hat sein Vertriebsteam verstärkt. Seit Oktober unterstützen Marcus Gluth (Bild) in den Bereichen Weg- und Abstandssensoren, berührungslose IR-Temperatursensoren sowie Farbsensoren und Jens Höppner im Bereich 3D-Sensoren und Laser-Scanner den Außendienst des Unternehmens.

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige