Stimmung im AutoID-Markt getrübt

Stimmung im AutoID-Markt getrübt

Im Vergleich zum 2. HJ 2019 (über 80%) berichtet nur noch ein Viertel der Mitglieder des Industrieverbands AIM-D von einer verbesserten oder zumindest gleichgebliebenen Geschäftsentwicklung der AutoID-Märkte; knapp Dreiviertel hingegen sehen aktuell eine Eintrübung der Märkte.

Bild: AIM-D e.V.

Laut Verbandsgeschäftsführer Peter Altes ist bemerkenswert, „dass die Mitglieder ihre eigene Position im Markt als besser einstufen als den Markt insgesamt. Vielleicht spiegelt dies ja die Erwartungshaltung an die Rolle der AIDC-Technologien an sich aufgrund der Corona-Krise sicherlich beschleunigende Automatisierungsprozesse und zunehmend mehr auch autonome Prozesse in Produktion und Logistik.“

AIM-D e.V.
www.AIM-D.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige