‚Keep it simple‘

‚Keep it simple‘

Es sieht so aus, als ob inzwischen die meisten Hersteller von Bildverarbeitungslösungen/-komponenten erkannt haben, dass neue Anwender wie z.B. die Automatisierung nur dadurch zu erreichen sind, dass die Handhabung von Bildverarbeitungslösungen wesentlich vereinfacht wird. So stellte MVTec auf der Automatica das Konzept zu Merlic vor, dessen finale Version 2015 erscheint. Merlic ist eine Vision-Software, bei der die Anwender keine einzige Zeile Code mehr schreiben müssen, um ihre Aufgabenstellungen erfolgreich lösen zu können. Laut Firmenangaben, befassen sich dabei nur noch knapp 25% der Software-Inhalte mit Bildverarbeitung und die restlichen 75% sorgen für das ‚Easy-to-use‘. Auch von anderen Firmen ist uns bekannt, dass sie gerade mit Hochdruck an Lösungen explizit für Bildverarbeitungsanfänger arbeiten, die spätestens zur Vision der Öffentlichkeit vorgestellt werden sollen. Vielleicht hat der letztjährige Aufschlag der Bildverarbeitung auf der SPS IPC Drives dafür gesorgt, dass die Hersteller inzwischen die Wünsche und Nöte der Kunden von morgen, wie z.B. den SPS-Programmierer, besser verstehen, als dies vorher der Fall war? Alleine dafür hätte sich der Aufenthalt der Bildverarbeitung in Nürnberg schon gelohnt.

Viele Grüße,

Peter Ebert / Florian Niethammer

TeDo Verlag GmbH
www.sps-magazin.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Edmund Optics GmbH
Bild: Edmund Optics GmbH
Webinar: Optics & Lenses

Webinar: Optics & Lenses

Am 21. September um 14 Uhr (MEZ) findet das inVISION TechTalks Webinar ‚Optics & Lenses‘ statt. Kowa Optimed, Edmund Optics und Vision & Control präsentieren in drei 20-minütigen Vorträgen interessante Neuigkeiten über Objektive, Optik und worauf man beim Umgang damit achten muss.