3D goes HD

3D goes HD

3D-Lasersensoren mit HD-Detailauflösung

Immer mehr Branchen setzen auf 3D-Bildverarbeitung. Die neuen Produkte sollen immer kleiner, leistungsfähiger und trotzdem kostengünstiger werden. Die neuen 3D-Lasersensoren der Serie Ecco 75 sind gerade für die Anforderungen an die automatische optische Inspektion perfekt geeignet: Hervorragende Bilder und Detailauflösungen in HD-Qualität.
Die Elektronikproduktion hat in den letzten Jahrzehnten eine rasante Entwicklung genommen. Das Leiterplattendesign wird immer komplexer, die Bauteile immer kleiner. Bei der Produktion elektronischer Baugruppen werden in der Regel nach der automatischen Bestückung und dem Löten der Leiterplatten Kontrollen durchgeführt, um die fehlerfreie Herstellung sicherzustellen. Neben der reinen Fehlerdetektion wird die Kontrolle des gesamten Fertigungsprozesses über die integrierte Auswertung der AOI-Ergebnisse entlang der Fertigungslinie immer wichtiger.

High-Definition 3D-Profile

Die 3D-Sensoren der Serie Ecco 75 sind mit 1.920 Punkten pro 3D-Profil die ersten HD-Lasersensoren auf dem Markt. Bei einer Auflösung von bis zu 1,5µm pro Pixel sind kleinste Fehler und Abweichungen erkennbar. Der Vorteil eine 3D-Vermessung einzusetzen liegt auf der Hand: Durch die Höheninformationen werden auch Bauteile, die nicht auf einer Ebene liegen oder verbogene bzw. beschädigte Pins zuverlässig erkannt. Durch Funktionen wie High Dynamic Range (HDR) und einem leistungsstarken Reflexfilter lassen sich selbst große Helligkeitsunterschiede und stark reflektierende Objektteile mühelos erfassen. So kann der Anwender maßstabsgetreue 3D-Bilder generieren – die wesentliche Voraussetzung für eine sichere Inspektion. Der Ecco 75 ist mit einem Dual-Core-Prozessor ausgestattet und scannt mehr als 7,5Mio. 3D-Punkte/s. Eine Highspeed GigE-Schnittstelle sorgt für eine schnelle Datenübertragung zwischen Sensor und Verarbeitungseinheit. Die neuen 3D-Sensoren wurden erstmals zur Vision 2014 vorgestellt und kommen 2015 auf den Markt.

Themen:

| Fachartikel

Ausgabe:

inVISION 6 2014
www.smartray.de

Das könnte Sie auch Interessieren