Standard-Weiterentwicklung

Standard-Weiterentwicklung

Nachbericht zum ‚International Machine Vision Standards Meeting‘

Mehr als 70 Entwicklungsingenieure führender Bildverarbeitungsunternehmen trafen sich Ende Oktober unter der Schirmherrschaft der G3 (einer gemeinsamen Organisation der drei internationalen BV-Verbände AIA, EMVA und JIIA) in Schongau zum zweiten diesjährigen International Standards Meeting. Organisiert von Sensor to Image, diskutierten die Experten die Entwicklung der aktuell in der Bildverarbeitung verwendeten Standards.

GenICam

Auf dem GenICam Software-Standard Treffen wurde vereinbart, die Entwicklung von GenApi 3.0 voranzutreiben, das eine wesentlich schnellere Initialisierung der Kameraeigenschaften ermöglichen und weniger Speicher benötigen wird. Die Teilnehmer diskutierten auch über weitere standardisierte Kameraeigenschaften im SFNC-Modul, insbesondere in Bezug auf „UserSets“, „SequencerMode“, generische Software-Trigger, Firmware-Updates und TL-spezifische Funktionen für USB3 Vision und CoaXPress. Ein Vorschlag wurde gemacht zur Integration von Pixel-Formaten und Funktionen für 3D-Kameras, zusammen mit einer Vereinbarung Verfahren zu entwickeln, um GenTL-konforme Produkte zu validieren. GenICam 2.4 wird Ende 2013 veröffentlicht und aktualisierte Versionen der zugrunde liegenden Module GenApi (v2.4), GenTL (v1.4) und SFNC (v2.1) beinhalten. GenICam 3.0 wird voraussichtlich in der zweiten Hälfte 2014 veröffentlicht.

USB3 Vision

Das Hauptaugenmerkt des USB3 Vision-Komitees lag auf der Klärung offener Fragen für ein 1.0.1-Release noch in diesem Jahr. Ein weiterer Punkt war der Abschluss der ersten offiziellen öffentlichen Zertifizierung. Nach dem letzten Treffen wurde die erste Version der Compliance-Testverfahren und Test-Suiten freigegeben, vermutlich die umfassendste aller BV-Standardsoftwares. Multi-Kamera-Synchronisation, mehrere Bild-Streams aus einer einzigen Kamera und eine verbesserte Energieversorgung für leistungsstarke Kameras waren Forschungsthemen, deren Abschluss für das nächste Treffen beschlossen wurde. Darüber hinaus diskutierte man Entwicklungsthemen für eine zukünftige Version des Standards, darunter die Reduzierung des Overhead für Hochgeschwindigkeits-Bildaufnahmen und die Erhöhung der Deterministik bei asynchronen Events.

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

EMVA European Machine Vision Association
www.emva.org

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Bild: IOSS GmbH
Bild: IOSS GmbH
AI-Based Code Reader

AI-Based Code Reader

AI-Based Code Reader The intelligent DPM code readers DMR410/420 of Ioss enable automatic optimisation of the reading strategy during the running process as well as maximum process reliability, combined with very simple operation. The more codes the reader reads, the...

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige