Haargenau oder Haarspalterei

Haargenau oder Haarspalterei

Interview mit Eric Ceyrolle, Managing Director Smartray

Mit dem Ecco 75 stellt Smartray ihren ersten 3D-Lasersensor mit einer Full-HD-Auflösung vor. Auffallend ist dabei das Design des Produktes sowie dessen technische Daten. inVISION sprach mit Eric Ceyrolle, Managing Director bei Smartray, über den neuen Sensor und dessen weitere Familienmitglieder.

Welche Vorteile ergeben sich für den Anwender durch HD-Auflösungen?

Eric Ceyrolle: Der Ecco 75 ist unser erster 3D-Lasersenor mit einer Full-HD-Auflösung. Jedes 3D-Profil, das der Sensor erzeugt, besteht aus 1.920 3D-Bildpunkten, wodurch in allen drei Dimensionen eine Auflösung von 1,5µm erreicht werden kann. Im Vergleich dazu hat ein Haar zum Beispiel eine Dicke von ca. 70µm, Alufolie 10 bis 15µm und ein Staubkorn 1 bis 5µm. Hierdurch können selbst kleinste Fehler und Abweichungen erkannt werden. Diese Detailgenauigkeit ist für viele Anwendungen in der industriellen Fertigung essentiell. Der Vorteil einen 3D-Lasersensor einzusetzen liegt auf der Hand: Zusätzlich zu einem 2D-Intensitätsbild erhält man exakte Höheninformationen.

Wo liegen weitere Einsatzgebiete der Ecco-75-Serie?

Ceyrolle: Unsere 3D-Sensoren werden für Messaufgaben, zur Qualitätsprüfung und zur Roboterführung eingesetzt. Der Ecco 75 ist für alle Anwendungen denkbar, bei denen Detailgenauigkeit im Vordergrund steht: Die Inspektion von bestückten Bauelementen oder ICs, Überprüfung der Koplanarität von Pins oder bei der Produktion von Smartphones oder Tablets um die korrekte Montage sicherzustellen. Der Sensor scannt bis zu 9Mio. Bildpunkte pro Sekunde und ist damit auch für schnelle Produktionslinien optimal geeignet.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

www.smartray.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige