Das waren die Neuheiten auf der Laser World of Photonics

Photonik News

Das waren die Neuheiten auf der Laser World of Photonics

Mit knapp 34.000 Besuchern (2017: 32.700) konnte die Laser World of Photonics 2019 einen neuen Rekord vermelden. In den Messehallen gab es zahlreiche Neuheiten aus der Bildverarbeitung, die im Folgenden kurz beleuchtet werden.

(Bild: TeDo Verlag GmbH)


In fünf Kategorien wurde erstmals der Innovation Award verliehen, wobei den Gesamtpreis Nanoscribe für sein maskenloses Lithografiesystems Quantum X gewann. Sieger in der Kategorie Imaging wurde SWIR Vision Systems (Vertrieb in Deutschland über Laser 2000, www.laser2000.de) für seine Quantum Dot Full HD SWIR Kameras (inVISION 5/18, S. 148).

Kameras

Das neueste Mitglied der MV0 Kameraplattform von Photonfocus (www.photonfocus.com) ist mit 30x30mm das kleinste und mit den Python Sensoren 1300/2000 bzw. Cmosis CMV2000/4000 ausgestattet, sowie einem Shaft Encoder Interface für die A/B-Triggerung. Die Positionsdaten werden dabei als Statusinformation synchron mit den Bildern ausgegeben.Teledyne Lumenera (www.lumenera.com) präsentierte die USB3.1 Gen 1 Kameras Lt29059H mit 29MP und Lt43059 mit 43,1MP. Beide nutzen einen KAI-CCD von On Semi, bieten NIR-Verstärkung und haben einen Canon EG Lens Mount mit integriertem Controller. Die CoaXPress Kamera hr342 von SVS-Vistek (www.svs-vistek.com) hat den IMX342-Sensor von Sony mit 31MP integriert und überzeugt mit einem Dynamic Range von über 70dB und 35,4fps. Mit der CamPerform-Cyclone präsentiert Optronis (www.optronis.com) eine der ersten Kameraserien mit der neuen CXP-12-Schnittstelle und vier CXP-12-Kanälen. Seit kurzem wird die Serie durch die Cyclone-16-300 ergänzt; einer Kamera, die bei einer Auflösung von 16MP noch rund 300fps liefert und den Lux160 Sensor nutzt. Bitflow (www.bitflow.com) präsentierte den Claxon Quad CXP-12 PCIe Gen 3 Framegrabber, einen CXP-12 Framegrabber, der auf der CXP Version 2.0 basiert. Das Machine Vision Microscope von Opto (www.opto.de) ist ein digitales Mikroskop. Es verfügt über ein apochromatisch hochkorrigiertes Mikroskopobjektiv sowie eine Tubuslinse, die jeden Objektpunkt auf einen Pixel des 5MP Sony IMX264 Sensors vergrößert abbildet. Der sCMOS-Sensor der pco.edge 26 Kamera von PCO (www.pco.de) bietet 5.120×5.120 Pixel bei einer Pixelgröße von 2,5×2,5µm. Auch bei mikroskopischen Aufnahmen mit geringer Vergrößerung erreicht man so eine maximale räumliche Auflösung. Die Automotive-HDR-CMOS Kamera Familie Bluenext von First Sensor (www.first-sensor.com) bieten bis zu 2MB, verschiedene Schnittstellen und einem Dynamikbereich von >120dB. Die ungekühlte C-Red 3 InGaAs HDR-Kamera von First Light Imaging (www.first-light-imaging.com) ermöglicht 93,6dB linearen High Dynamic Range und ein echtes 16-Bit-Bild bei 600fps Full Frame bei weniger als 50 Elektronen Ausleserauschen in Echtzeit. Die SWIR-Zeilenkamera Manx 11024 von Xenics (www.xenics.com) hat quadratische 12,5µm Pixel, eine CXP-Schnittstelle und bietet bis zu 260fps.

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

Themen:

| Fachartikel

Ausgabe:

inVISION 4 2019
TeDo Verlag GmbH
www.tedo-verlag.de

Das könnte Sie auch Interessieren