Pandemie gefährdet den Ingenieurarbeitsmarkt

Pandemie gefährdet den Ingenieurarbeitsmarkt

Die Corona-Pandemie hat im dritten Quartal in Folge gravierende Spuren auf dem Ingenieurarbeitsmarkt hinterlassen. Das zeigen die Zahlen für das vierte Quartal 2020 aus dem aktuellen Ingenieurmonitor, den der VDI mit dem Institut der deutschen Wirtschaft herausgibt. Im Vergleich zum Vorjahresquartal ist die Arbeitskräftenachfrage um rund 21% gesunken, während die Arbeitslosigkeit um 40% angestiegen ist.

Thematik: inVISION | Newsarchiv
| News
VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.
https://www.vdi.de/news/detail/corona-pandemie-gefaehrdet-langfristig-den-ingenieurarbeitsmarkt

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige