Vielschichtige Dickenmessung

Behälterglasproduktion

Bis zu f?nf Schichten lassen sich mit der Mehrschichtmessung auswerten, d.h. auch Verbundglas l?sst sich zuverl?ssig vermessen. (Bild: Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG)

Bis zu fünf Schichten lassen sich mit der Mehrschichtmessung auswerten, d.h. auch Verbundglas lässt sich zuverlässig vermessen. (Bild: Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG)

Das Messprinzip ermöglicht auch die einseitige Dickenmessung von transparenten Materialien wie Glas. Dabei wird mit nur einem Sensor die Dicke mikrometergenau erfasst. Durch die Dickenkalibrierung bleibt der Dickenwert über den gesamten Messbereich konstant. Materialspezifische Parameter wie z.B. Brechungsindizes können über das Webinterface angepasst werden. Bei der Produktion von Behälterglas stellen die Wandstärke und die Rundheit der Flaschen ein wichtiges Qualitätsmerkmal dar. Im laufenden Prozess müssen deshalb diese Größen zu 100% kontrolliert werden. Aufgrund der hohen Verarbeitungsgeschwindigkeiten und um die Flaschen nicht zu beschädigen ist eine schnelle und berührungslose Messung erforderlich. Hierfür ist das konfokal-chromatische Zweikanal-Messsystem confocalDT 2422 ideal. Die Messung erfolgt an zwei Messstellen synchron. Die automatische Belichtungsregelung ermöglicht stabile Messungen unabhängig von der Farbe der Containergläser.

Spaltmaße von Displaygläsern

Eine Herausforderung sind Verbundsicherheitsglas, Solarzellen, Flachbildschirme oder Smartphone-Displays. Sie umfassen mehrere Schichten aus verschiedenen transparenten Materialien. Die exakte Dicke der einzelnen Schichten muss bestimmt werden, sowie alle Luftspalte zwischen den Schichten, um höchste Qualität zu garantieren. Nach der Montage, z.B. bei der Smartphone-Produktion, müssen die Toleranzen der einzelnen Bauteile zueinander überprüft werden, um eine durchgängige Qualität über alle Fertigungschargen zu erhalten. Auch bei der Herstellung von mehrschichtigem, laminiertem und gekrümmtem Glas für Flugzeug-, Automobil-und Architekturanwendungen kommt es auf die präzise Dickenmessung der einzelnen Schichten an, die durch konfokale Sensoren sichergestellt wird. Entspricht die Krümmung der aneinander liegenden Schichten nicht der Vorgabe, besteht die Gefahr von Spannungen, was zu Mängeln oder der Delaminierung des Glases führen kann.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Thematik: Allgemein
Micro-Epsilon Messtechnik GmbH & Co. KG
www.micro-epsilon.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige